Nina Bott: Bitter, was sie jetzt verkraften muss | InTouch

Arme Nina Bott! Nach wochenlangen Schmerzen hat sie beim Arzt eine unschöne Diagnose bekommen…

Im Januar hat Nina Bott ihren kleinen Sohn zur Welt gebracht. Seitdem ist es etwas ruhiger um die 43-Jährige geworden. Das liegt allerdings nicht nur daran, dass sie sich um ihren kleinen Liebling kümmert. Offenbar kämpft die Schauspielerin seit rund zwei Monaten mit heftigen Symptomen, die sie sich bis jetzt nicht erklären konnte.

Als dreifache Mutter macht Nina Bott eine tolle Figur. Für ihre Kinder stellte die Schauspielerin lange ihre eigene Karriere hinten an. Daran wird sich auch im nächsten Jahr wenig ändern, denn der nächste Spross steht schon in den Startlöchern. Doch trotz aller Mutterpflichten bleibt ihre Karriere nicht auf der Strecke. Was ist ihr Geheimnis?

Unerklärliche Symptome

„Das macht einen schon ein bisschen wahnsinnig“, erklärt Nina auf ihrem Instagram-Kanal. Sie leidet unter Gliederschmerzen, erhöhter Temperatur, Schüttelfrost, Herzrasen und Gewichtsverlust. „Mein ganzer Körper tut weh, ich kann kaum eine Flasche aufmachen. (…) Alle Gelenke fühlen sich an, als wären sie verstaucht.“

Nach vielen Arztbesuchen und Blutuntersuchungen hat Nina nun endlich eine Diagnose bekommen. Sie hat eine starke Schilddrüsenüberfunktion! Damit hatte sie schon als 16-Jährige zu kämpfen. „So eine Autoimmunkrankheit“, erinnert sie sich zurück. „So eine krasse hormonelle Veränderung, wie eine Schwangerschaft und Geburt, haben das jetzt wieder offensichtlich ausgelöst.“

Zum Glück weiß die Hamburgerin nun, was los ist und kann zusammen mit ihren Ärzten einen Behandlungsplan entwickeln.

Diese „GZSZ“-Stars traten schon im Mauerwerk auf:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel