Ozzy und Sharon Osbournes Tochter nur knapp Studiobrand entkommen

Ozzy und Sharon Osbournes Tochter nur knapp Studiobrand entkommen

Unglück kostete Menschenleben

Die berühmte Künstler- und Reality-TV-Familie rund um Ozzy Osbourne (73) ist offenbar nur knapp einer Tragödie entgangen. Die älteste gemeinsame Tochter von Ozzy und Sharon Osbourne (69), Aimee (38), entkam mit viel Glück einem Brand in einem Tonstudio, der ein Todesopfer gefordert haben soll. Das geht aus einem Instagram-Post von Sharon Osbourne hervor.

Demnach befand sich Sängerin Aimee Osbourne aka ARO gerade mit ihrem Produzenten in dem Gebäude, als das Feuer ausbrach. „Sie waren die Glücklichen, die es lebend herausgeschafft haben. Es ist absolut herzzerreißend, dass jemand heute in diesem Feuer sein Leben verloren hat. Wir senden unsere Gebete an diese Person und an ihre Familie“, so Mutter Sharon.

Bei dem Gebäude handelte es sich Osbournes Worten zufolge um ein Haus, in dem diverse Künstler und Musikproduzenten kleinere Studios eingerichtet haben. „Was heute passierte, ist mehr als nur grauenhaft. Ich hoffe wirklich, dass Gebäude wie dieses künftig besser hinsichtlich Brandschutz reguliert werden“, schreibt Sharon Osbourne in ihrem Post weiter.

Laut eines Berichts von „The Hollywood Reporter“ kam ein 26-jähriger, namentlich nicht genannter Musikproduzent bei dem Unglück ums Leben. Dem Sprecher der zuständigen Feuerwehr von Los Angeles zufolge kämpften 78 Feuerwehrmänner knapp eine Stunde gegen die Flammen an, ehe sie gelöscht werden konnten. Zwei Personen erlitten demnach eine Rauchvergiftung, für die eine Person kam jede Hilfe zu spät.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel