Paloma Faith: Schlechtes Gewissen gegenüber ihren Kids

Paloma Faith: Schlechtes Gewissen gegenüber ihren Kids

Paloma Faith hat zugegeben, dass sie "Schuldgefühle gemischt mit Besorgnis" hatte, als sie nach der Geburt ihres Kindes zurück zur Arbeit ging.

Die 38-jährige Sängerin – die im Februar ihr zweites Kind mit Partner Leyman Lahcine auf die Welt brachte – hat über ihren Kampf gesprochen, ständig von einem schlechten Gewissen geplagt zu sein.

Auf Instagram schrieb die Musikerin: “Ich habe diese Woche ein bisschen gearbeitet. Meine ersten zwei Tage zurück. Der erste war ok. Am zweiten hatte ich die ganze Zeit einen Kloß im Hals. Ich habe Leyman angeschnauzt und wusste nicht, warum. Ich erinnere mich gut an dieses Gefühl von meinem ersten [Kind]. Schuldgefühle gemischt mit der Sorge, dass man sich nicht richtig um sie kümmert…. aber es stellte sich heraus, dass es ihr gut ging.”

Die ‘Only Love Can Hurt Like This’-Hitmacherin gab auch einen Ratschlag für andere Mütter, die in ihren Job zurückkehren. Denn egal wann Mütter wieder zur Arbeit zurückkehren – es fühle sich immer zu früh an. “Arbeitende Mütter, die zur Arbeit zurückkehren: Es fühlt sich immer zu früh an, egal ob man wie ich nach 11 Wochen zurück ist, oder ob es ein Jahr ist. Und dann ist man nie wirklich weg, weil man an sie denkt, über sie textet, für sie [Milch] abpumpt”, so Faith weiter.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel