Photoshop-Vorwurf: Jessica Paszka löscht Verteidigungs-Post

Jessica Paszka (31) wollte Stellung nehmen! Am Samstag teilte die ehemalige Bachelorette ein Foto, das ihren Fans regelrecht den Atem nahm. Nur wenige Monate nach der Geburt ihrer Tochter präsentierte sich die Ibiza-Auswanderin rank und schlank im Bikini. Mit viel Disziplin hat sie es laut eigener Aussage geschafft, wieder superfit zu werden. Einige User vermuten aber, dass bei der Aufnahme geschummelt wurde und sagten Jessi krasse Photoshop-Skills nach. Dagegen wehrte sie sich zwar, löschte den Post aber trotzdem wieder.

Für wenige Minuten hatte die Blondine einen Beitrag in ihrer Instagram-Story geteilt, in dem sie sich zu den Vorwürfen der Community äußerte. Die Influencerin zeigte einen Screenshot von einem User-Kommentar und schrieb dazu: „Auch wenn ich das nicht muss: Hier seht ihr das Originalbild rechts.“ Daraufhin präsentierte sie tatsächlich das unbearbeitete Foto, an dem offenbar etwas gewerkelt worden war – aber Jessis Meinung nach längst nicht so viel, wie die Hater vermuten. Denn ihre Silhouette war nahezu identisch.

Dass sie sich immer wieder mit Kritik ihrer Follower auseinandersetzen muss, geht der 31-Jährigen offenbar ziemlich auf die Nerven. „Diese Menschen wird es leider immer geben“, schrieb sie in dem Posting ebenfalls und nahm damit Bezug auf alle, die sich über das angeblich stark bearbeitete Foto ausgelassen hatten. Allerdings löschte die Beauty ihre Story wenig später komplett – warum genau, ließ sie unkommentiert.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel