Pietro Lombardi bricht sein Schweigen nach Auszeit

Anfang Juli hatte Pietro Lombardi angekündigt, sich auf unbestimmte Zeit aus der Öffentlichkeit zurückziehen zu wollen. Nun wendet er sich nach zwei Monaten an seine Fans und erklärt die Gründe für diese Entscheidung.

“Das war eine innere Stimme, die gesagt hat: ‘Ey, Pietro, irgendwas stimmt mir dir nicht. Du musst jetzt einen Cut machen.’ Es war zu viel auf einmal, ich habe mich irgendwie komplett selbst verloren”, erzählt Lombardi. Die Pause war notwendig, denn “ich war komplett leer und musste mich wieder neu finden”. Der 29-Jährige berichtet: “Ich war abends im Bett, ich habe geweint und wusste nicht, warum. Irgendwas war in mir, was ich noch nie gespürt habe, irgendein Gefühl der Traurigkeit.”

Es gab auch weiterhin glückliche Momente, so Lombardi – wenn er mit seinem Sohn Alessio zusammen war, denn er “hat mir immer das Gefühl gegeben, dass alles gut war. […] Sobald er weg war, war wieder dieses Loch.” Doch Lombardi habe einfach nicht die Gründe dafür finden können. Immerhin seien seine Konzerte ausverkauft, seine Familie sei gesund. Deshalb habe er sich in der Auszeit mit sich selbst beschäftigt. 

“Ich bin sauer auf mich, weil ich ein Angeber geworden bin”

Er habe gemerkt, dass er sich verändert, dass er sich selbst irgendwie verloren habe. Denn irgendwann habe er anfangen, anzugeben, mit teuren Uhren, mit dicken Autos. “Das bin ich nicht. Deshalb bin ich ein bisschen sauer auf mich selbst, weil ich ein Angeber geworden bin.” Diese Phase bezeichnet er rückblickend als einen Fehler, denn materielle Dinge seien ihm gar nicht wichtig, nur das Wohl seiner Familie. 

Pietro Lombardi wurde 2011 Gewinner von DSDS, damals war er gerade 18 Jahre alt. In der Castingshow lernte er auch seine heutige Ex-Frau Sarah Engels kennen und lieben. Sie wurde in dem Format Zweite.

Pietro Lombardi und Sarah Engels 2011 bei DSDS: In der Castingshow wurden die beiden ein Paar. (Quelle: IMAGO / STAR-MEDIA)

Die beiden haben zusammen den sechsjährigen Sohn Alessio. Als Pietro über dessen Geburt spricht, kommen ihm die Tränen. “Das Kind kommt, du wartest auf diesen Atemzug und der kommt nicht. Das ist so hart. Dieses Gefühl wünscht man niemandem. Nicht mal seinem größten Feind.” Der Tag der Geburt seines Sohnes im Juni 2015 habe sein Leben verändert, so Lombardi. “Du willst einfach nur, dass er atmet und es kommt nichts. Das ist so ein Trauma, das bleibt für immer.” Pietro erzählt, dass er in jenem Moment weder wusste, ob seine Frau überlebt, noch ob sein mit einem Herzfehler geborener Sohn am Leben sei. 

“Ihr bekommt 100 Prozent Pietro”

Er und Sarah hätten sich geschworen, dass sie immer als Team für Alessio da sein würden. Dass sie dies trotz Trennung schaffen, mache ihn stolz, so Lombardi. Auch mit Sarahs neuem Partner verstehe er sich, er empfinde ihn als Stütze, wenn es um Alessio geht. “Wir haben eine gute Lösung gefunden. Ich bin glücklich, es war eine turbulente Reise.”

  • Nach Rückzug aus der Öffentlichkeit: Lombardi löscht alle Instagram-Posts
  • “Das hätte es bei Flori nicht gegeben”: Zuschauer überrascht von Andrea Berg
  • Mit Babybauch: Sinnliches Fotoshooting von Sarah Engels und ihrem Julian

Schließlich erzählt Lombardi, dass er sein neues Haus kürzlich vorübergehend an einen Freund gegeben hat, der durch die Flutkatastrophe in diesem Sommer alles verloren hat. Er selbst lebt deshalb im Hotel, dadurch habe er sogar noch mehr Zeit gehabt, nachzudenken. Er habe sich selbst therapiert, viel gegessen und 20 Kilo zugenommen. Nichtsdestotrotz sei er nun bereit und stellt klar für die Zukunft klar: “Wenn’s mir scheiße geht, geht’s mir scheiße, dann lächele ich nicht mehr in die Kamera, dann weine ich eben in die Kamera. Aber ihr bekommt 100 Prozent Pietro.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel