Podcasterin Ines Anioli wurde zum Opfer von sexueller Gewalt

Ines Anioli macht ein krasses Geständnis! In ihrem gemeinsamen Podcast mit der ehemaligen Dschungelcamp-Teilnehmerin Leila Lowfire (28) sprach die 34-Jährige regelmäßig über Männer, ihre Dates und Bettabenteuer. Doch im vergangenen Jahr entschlossen sich die beiden dazu, ihren erfolgreichen Podcast zu beenden. Denn Leila wurde schwanger und Ines wollte nicht mehr über Sex reden. Nun erklärt Letztere, warum: Sie wurde zum Opfer sexueller Gewalt!

Auf Instagram veröffentlicht Ines ein langes Statement, in dem sie über ihre Missbrauchserfahrungen spricht: “Ich habe Gewalt erlebt. Sexuelle Gewalt. Gewalt gegen meinen Ko\u0026#776;rper und gegen meine Seele. Es fu\u0026#776;hlt sich an wie ein schwerer Unfall, bei dem mein Leben zerquetscht wurde.” Sie habe keinen Sex mehr und könne nicht einmal mehr darüber nachdenken. “Ich habe Albträume, nachts und tagsüber”, gesteht die Blondine. Sie fühle sich in sich selbst gefangen und von diesem dunklen Teil ihrer Geschichte bestimmt.

Doch die Influencerin möchte diese Erlebnisse hinter sich lassen. Ich bin die, die lernt, mit ihrer Geschichte zu leben, sie zu akzeptieren und in mein Leben heute einzuarbeiten, anstatt sich von ihr verschlucken zu lassen”, stellt Ines klar. Sie sei nun bereit für ein neues Kapitel – privat wie beruflich: Am Samstag erschien auf Spotify die erste Folge ihres neuen Podcasts “Me-Time”.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel