Prinz Harry & Herzogin Meghan: Skandal in L.A.

Legt das Paar jetzt die letzten Geheimnisse der Royals offen?

Medienberichten zufolge planen Meghan und Harry “eine Show über ihr altes Leben in London”.

Die Queen soll über diese News not amused sein …

Ob nun alle Details über das Drama mit Meghan offengelegt werden?

Was hat es mit dem mysteriösen TV-Projekt von Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 39, auf sich? Insider sollen nun pikante Details über die Zukunftspläne des Paares verraten haben …

“Sie haben den Schlüssel zum Tresor voller königlicher Geheimnisse”

Schon seit einiger Zeit kursiert das Gerücht, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan mit Produzenten und Studios über eine geheime TV-Sendung verhandeln sollen. Die Rückkehr in die alte Heimat der Schauspielerin sei kein Zufall gewesen. Doch konkrete Details über das mysteriöse Fernsehprojekt waren bisher nicht bekannt. Jetzt behaupten Insider, dass die Sussexes angeblich “eine Show über ihr altes Leben in London” anbieten.

 

 

Alle fragen sich, was hinter den Palastmauern los war, und sie haben den Schlüssel zum Tresor voller königlicher Geheimnisse in der Hand,

sagt eine Quelle gegenüber “Life & Style”. “Die Studiobosse sind bereit, Millionen zu zahlen – genug, dass sie nie wieder arbeiten müssen! Es wäre sehr hart, dem zu widerstehen.”

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

  • Herzogin Meghan: Ihr 7-Schritte-Plan für schönes Haar

  • Prinz Harry & Herzogin Meghan: Schlag ins Gesicht für die Royals

  • Meghan & Harry: Wutausbruch vor der Hochzeit

 

Harry und Meghan sorgen erneut für Furore

Dass die beiden so ein Geheimnis um ihr Projekt machen, verursache der Queen und den übrigen Familienmitgliedern von Harry in London üble Kopfschmerzen. Laut “Star” soll der 35-Jährige sogar mit dem Gedanken spielen, eine Dokumentation über die letzten Jahre seiner Mutter Diana zu produzieren. Damit, so ein Insider, wolle er seine Sicht der Dinge darstellen – und unterstreichen, dass er sich sicher ist, die Prinzessin wurde ermordet …

 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel