Prinz Harry und Prinz William: Trennung beschlossen! ER stellt sich zwischen die Streithähne

Die Beerdigung von Prinz Philip (99) am Samstag sollte ein erster Schritt in Richtung Versöhnung werden – doch die zerstrittenen Brüder Prinz William und Prinz Harry werden nicht Seite an Seite hinter dem Sarg ihres Großvaters laufen.

Zwischen den Prinzen William und Harry herrscht dicke Luft – seitdem sich der Herzog von Sussex mit seiner Ehefrau Meghan Markle in die USA verabschiedet und die royalen Pflichten hinter sich gelassen hat, gilt das Brüderpaar als zerstritten. Am Samstag, dem 17.04.2021, werden die beiden Söhne von Prinz Charles und Prinzessin Diana nun erstmals seit über einem Jahr wieder persönlich aufeinandertreffen – doch das Wiedersehen bei der Beisetzung von Prinz Philip († 99) wird weniger innig ausfallen, als es sich manch Royal-Fan gewünscht haben dürfte.

Prinz Harry und Prinz William: Getrennt bei der Trauerfeier für Großvater Prinz Philip!

Seitdem Prinz Harry am vergangenen Wochenende, nur Stunden nach dem Tod seines Großvaters, in seiner britischen Heimat ankam, wuchs die Hoffnung, der Herzog von Sussex könnte den familiären Trauerfall zum Anlass nehmen, Meinungsverschiedenheiten mit seiner Familie aus dem Weg zu räumen und für die Öffentlichkeit sichtbar eine Annäherung zu seinem älteren Bruder William wagen. So hätten die beiden Enkel von Prinz Philip beispielsweise Seite an Seite ihren Großvater auf seinem letzten Weg begleiten können – doch daraus wird nichts!

Der Ablauf der Trauerfeierlichkeiten, die am Samstag auf Schloss Windsor unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, wurde bereits im Vorfeld bis ins kleinste Detail minutiös geplant. Dazu gehört nicht nur die Liste der Trauergäste, die aufgrund der aktuell in Großbritannien geltenden Corona-Bestimmungen auf 30 Personen beschränkt werden musste.

Queen Elizabeth II. spricht ein Machtwort: William und Harry laufen nicht Seite an Seite

Aus den von Queen Elizabeth II. abgesegneten Programmpunkten geht auch hervor, wie der Trauerzug aufgestellt sein wird, der den Sarg von Prinz Philip zum Trauergottesdienst in die St. George’s Kapelle geleiten wird. Anders als von vielen Adelsfans erhofft werden die seit den Megxit-Querelen zerstrittenen Brüder Prinz William und Prinz Harry jedoch nicht Seite an Seite hinter dem Sarg herschreiten, um ihrem verstorbenen Großvater die letzte Ehre zu erweisen.

Beerdigung von Prinz Philip: ER soll die zerstrittenen Brüder auf Abstand halten

Zwischen dem Herzog von Cambridge und dem Herzog von Sussex wird Peter Phillips, der Cousin von William und Harry, hinter dem Sarg laufen. Die jungen Royals werden im Mittelfeld des Trauerzugs platziert und den Kindern von Prinz Philip – Prinz Charles, Prinzessin Anne, Prinz Andrew und Prinz Edward – folgen. Abgeschlossen wird die Gruppe von Sir Tim Laurence, dem Ehemann von Prinzessin Anne, und Queen Elizabeths Neffe, dem Earl von Snowden.

Prinz William bekommt den Vorrang! Trauernde Königin spricht ein Machtwort

Beim Einzug in die Kirche ändert sich die Aufstellung, wenn der Trauerzug in Zweierpaaren die Kapelle betritt. Hier wird Prinz William, gemäß der aktuellen Thronfolge, den Vortritt vor seinem jüngeren Bruder erhalten, bevor beide Herzöge getrennt voneinander ihre Plätze einnehmen.

Die Entscheidung, Prinz William und Prinz Harry nicht Seite an Seite im Trauerzug zu platzieren, wurde seitens des Palastes nüchtern kommentiert, wie die “Daily Mail” zitiert. Es handele sich um eine Beisetzung und man sei nicht gewillt, jedwedem Drama einen Nährboden zu bieten, hieß es. Der Ablauf sei in Einklang mit den Wünschen von Queen Elizabeth II. festgelegt worden. Ob diese Entscheidung Prinz Harry dazu bewogen hat, sein Heimatland nach der Beisetzung so schnell wie möglich wieder zu verlassen…?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel