Prinz Philip (†99): So rührend nahm Herzogin Meghan aus der Ferne Abschied

Die Ehefrau von Prinz Harry war nicht bei der Beerdigung dabei

Herzogin Meghan nahm zwar nicht persönlich an der Beerdigung von Prinz Philip teil, ehrte den Großvater ihres Ehemannes aber dennoch auf besondere Art und Weise.

Die schwangere 39-Jährige soll die Trauerfeier nicht nur per Livestream verfolgt haben, sondern nach Prinz Philips Tod auch einen persönlichen Brief nach London geschickt haben.

Bringt der Tod von Prinz Philip die Sussexes und die übrigen Royals wieder enger zusammen? Auch Prinz William und Prinz Harry wirkten auf der Beerdigung ihres Großvaters wieder etwas vertrauter …

Trauriger Abschied: Heute (17. April) wurde Prinz Philip (†99) beerdigt. Während Enkel Prinz Harry, 36, natürlich dabei war, blieb seine schwangere Ehefrau Herzogin Meghan, 39, in Kalifornien. Doch sie gedachte dem verstorbenen Royal trotzdem – auf besondere Art und Weise.

Herzogin Meghan: So ehrt sie Prinz Philip

Prinz Philips Tod bewegte vor einigen Tagen Menschen auf der ganzen Welt: Am 9. April starb der Ehemann von Queen Elizabeth II. im stolzen Alter von 99 Jahren. Heute fand in der St. George’s Chapel in Schloss Windsor die Beerdigung des Royals statt.

Aufgrund der Corona-Pandemie war es lediglich 30 Gästen erlaubt, Prinz Philip auf seinem letzten Weg zu begleiten – darunter natürlich auch Enkel Prinz Harry, der schon vor einigen Tagen nach England gereist war, allerdings ohne Ehefrau Herzogin Meghan. Die schwangere 39-Jährige blieb in ihrer neuen Heimat Kalifornien. Ein Verhalten, für dass die in den letzten Tagen immer wieder in den Medien kritisiert wurde.

Mehr zur Beerdigung von Prinz Philip liest du hier:

  • Prinz Harry & Prinz William: Berührende Bilder! Trauer um Prinz Philip vereint die Brüder

  • Prinz Philip (†99): Charles weinte bittere Tränen am Sarg

  • Prinz Philips (†99) Beerdigung: Bewegend! Queen legte Abschiedsbrief auf seinen Sarg

 

Herzogin Meghan verfolgte Prinz Philips Beerdigung per Livestream

Dabei wurde bekannt: Herzogin Meghan trauert trotzdem um Prinz Philip – aus der Ferne. Der Buckingham Palast veröffentlichte vor der Beerdigung ein Statement, in dem er verkündete, dass allen Familienmitgliedern, die nicht an der Trauerfeier teilnehmen könnten, ein “persönliches Arrangement” in Form eines Livestreams zur Verfügung gestellt wurde. Ein Angebot, dass die 39-Jährige laut Insiderberichten wahrgenommen haben soll.

Doch damit nicht genug: Angeblich soll Herzogin Meghan nach der Todesnachricht von Prinz Philip einen handgeschriebenen Brief an die britischen Royals geschickt haben – eine rührende wie persönliche Geste, die auch als Zeichen der Versöhnung gedeutet werden könnte.

Prinz William und Prinz Harry scheint die Trauer um ihren Großvater Prinz Philip einander wieder näher gebracht zu haben. Beim Auszug aus der St. George’s Chapel liefen die zerstrittenen Brüder Seite an Seite – gemeinsam mit Herzogin Kate. Wer weiß: Vielleicht sorgt der Tod von Prinz Philip dafür, dass die Sussexes und die übrigen Royals ihre Differenzen endlich beilegen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel