Prinz Philip: War Queen Elizabeth II. in seinen letzten Stunden an seiner Seite?

Prinz Philip: War Queen Elizabeth II. in seinen letzten Stunden an seiner Seite?

Abschied nach seinem Geschmack

Prinz Philip letzter Wunsch wurde ihm erfüllt – am 9. April 2021 starb er auf Schloss Windsor, zu Hause, statt im Krankenhaus. Das sei ihm wichtig gewesen und nun gibt es neue Details aus Großbritannien über die letzten Stunden des Prinzen. Laut der britischen Zeitung „The Sun“ soll Queen Elisabeth II (94) an Philips Seite gewesen sein, als er starb.

So selbstständig verbrachte Prinz Philip seine letzten Momente

Kein langes Leiden, kein anonymes Krankenhausbett – nein, Prinz Philips letzten Momente liefen friedlich und sonnig ab, wenn man der „Sun“ Glauben schenkt. So soll Philip bei gutem Wetter in der Sonne gesessen haben, mit einer Wolldecke über den Beinen. Obwohl ein Rollstuhl für den 99-Jährigen bereitstand, soll er mithilfe eines Gehstocks bis zum Ende auf seine Selbstständigkeit bestanden haben. So heißt es auch, dass er nicht nur auf den Rollstuhl, sondern zuletzt auch auf sein Hörgerät verzichtete. Daraufhin soll die Queen gesagt haben: „Dann müssen wir jetzt wohl alle schreien.“

Der Bericht erweckt einen Eindruck, der die Briten in ihrer Trauer jetzt etwas erleichtern dürfte. Prinz Philip starb friedlich und nach seinen eigenen Vorstellungen – mit seiner Ehefrau an seiner Seite.

Im Video: Live-Bericht aus London – was jetzt nach dem Tod von Prinz Philip passiert

Bericht aus London: Was passiert nach Philips Tod?

Prinz Philip habe sich nicht auf seinen 100. Geburstag gefreut

Des Weiteren heißt es, dass Prinz Philip nicht traurig darüber gewesen sein soll, dass er seinen 100. Geburtstag nicht mehr erlebte. Der hätte am 10. Juni stattgefunden, doch Philip habe die Aufregung und den Trubel um seinen Geburtstag gehasst.

Auch bezüglich seiner Beerdigung soll Philip sich gegen eine große Veranstaltung und viel Medienwirbel entschieden haben. Stattdessen wolle er im kleinen Kreise bei Schloss Windsor begraben werden.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel