Prinz Philip wurde in ein anderes Krankenhaus verlegt

Prinz Philip wurde in ein anderes Krankenhaus verlegt

Gesundheits-Update zu Prinz Philip

Prinz Philip, der 99-jährige Ehemann von Queen Elizabeth II. (94), wurde am 16. Februar 2021 in ein Krankenhaus eingeliefert. Seitdem ist die Sorge um den fast 100-Jährigen sehr groß. Jetzt wurde Prinz Philip in ein anderes Krankenhaus verlegt.

Erstmal keine Rückkehr nach Schloss Windsor

In einem Statement des britischen Königshauses heißt es am 1. März: „Der Herzog von Edinburgh wurde heute vom ‘King Edward VII’s Hospital’ ins ‘St. Bartholomäus Hospital’ verlegt, wo die Ärzte ihn weiterhin wegen einer Infektion behandeln, sowie Tests und Beobachtungen für eine bereits bestehende Herzerkrankung durchführen werden.“

Weiter heißt es, dass Prinz Philip gut auf die Behandlung anspreche, jedoch voraussichtlich mindestens bis Ende der Woche im Krankenhaus bleiben müsse.

Video: Prinz Philip ins Krankenhaus eingeliefert!

Prinz Philip ins Krankenhaus eingeliefert!

Alles nur eine Vorsichtsmaßnahme

Prinz Philip wurde Mitte Februar ins Krankenhaus eingeliefert, weil er sich unwohl gefühlt hatte. Der Palast erklärte daraufhin: „Die Aufnahme des Herzogs ist eine Vorsichtsmaßnahme auf Anraten des Arztes seiner königlichen Hoheit, nachdem er sich unwohl gefühlt hat.“

Besucht wurde der fast 100-Jährige im Krankenhaus offiziell bisher nur von seinem Sohn Prinz Charles (72), der dafür heftig kritisiert wurde.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel