Prinzessin Alexia + Prinzessin Leonor: Das erwartet sie an ihrer neuen Schule

Prinzessin Alexia, 16, und Prinzessin Leonor, 15, können sich ab sofort auf einen etwas anderen Lehrplan einstellen. Und nicht nur das, auch die Umgebung ist magisch und erinnert viele an die Schule für Hexerei und Zauberei Hagwarts aus dem Film "Harry Potter". Durch die Kombination aus teilweise besonderen Fächern und dem Schloss als Schulgebäude wird die UWC Atlantic auch oft als "Hippie Hogwarts" betitelt.

Prinzessin Alexia und Prinzessin Leonor gehen jetzt auf eines der renommiertesten Colleges der Welt

Das United World College of the Atlantic gilt als eine der renommiertesten länderübergreifenden Eliteschulen der Welt. Der Campus in Wales ist der älteste der mittlerweile 18 Schulen. Das Herzstück des 60 Hektar großen Grundstückes bildet das im 12. Jahrhundert erbaute St. Donat’s Castle.

Die Prinzessinnen werden ab sofort zusammen mit 4500 anderen Schüler:innen aus 155 Ländern und mit den unterschiedlichsten Hintergründen an einer der 18 Schulen unterrichtet, so der Executive Director vom UWC International, Jens Waltermann, zu "Femail".

In Papas Fußstapfen Prinzessin Alexia startet am College in Wales

Am UWC Atlantic erhalten 75 Prozent der Schüler:innen ein Stipendium

Es spiele keine Rolle, wer die Schüler:innen sind und woher sie kommen. 75 Prozent hätten ein Teil- oder Vollstipendium erhalten. Die Kosten des Studiums belaufen sich insgesamt auf circa 78.400 Euro.

Das College liegt direkt am Meer mit einer eigenen Strandpromenade, umgeben von Wald, Ackerland und Tälern. Es liegt in der Nähe der Stadt Llantwit Major an der Küste von Südwales.

Das Schloss ist das Zentrum des UWC College in Wales

Das Schloss ist das Zentrum des Colleges und beherbergt unter anderem Versammlungsräume, die auch für Aufführungen genutzt werden und eine 25.000 Bücher starke Bibliothek. Die Schüler:innen sind in insgesamt acht Internaten untergebracht, in denen sie jeweils mit 48 Schüler:innen zusammenleben.

Der normale Schultag beginnt um acht Uhr morgens und endet pünktlich zum Mittagessen. Am Nachmittag können die Schüler:innen sozialen Aktivitäten nachgehen, die einen ebenso wichtigen Stellenwert in der Ausbildung haben wie die schulischen Leistungen. Von ihnen wird erwartet mindestens zwei Stunden gemeinnützige Arbeit, körperliche oder kreative Aktivitäten pro Woche zu leisten.




Buen viaje, Prinzessin Leonor! Dieser Abschied rührt zu Tränen

Prinzessin Alexia und Prinzessin Leonor werden mit einem internationalen Abitur abschließen

Daher ist die zweijährige Schulzeit auch in zwei Teile gegliedert: Dem Curriculum des "International Baccalaureate Diploma Program" (IBDP), was mit einem internationalen Abitur vergleichbar ist, und einem erfahrungsorientierten Lernprogramm. Dieses bezieht sich auf die Schlüsselkompetenzen "Frieden, eine nachhaltige Zukunft und studentische Initiativen".

Wie auch beim Abitur wird am UWC Atlantic wehrt auf Kerngrundlagen gelegt. Das sind Biologie, Chemie, Wirtschaftswissenschaften, englische Literatur, Geografie, Geschichte, Mathematik und Physik.

Am UWC Atlantic sollen “Weltbürger” ausgebildet werden

Hinzu kommen noch diverse Wahlfächer wie beispielsweise Film Studien, Musik, globale Politik oder Visual Arts. Ebenso wie eine große Auswahl an literarischen Angeboten von englischer und französischer bis hin zu russischer und tibetischer Literatur.

Das Ziel der Schule sei es, "Weltbürger" auszubilden, so Jens Waltermann. Was zähle, sei das Potenzial, zum Aufbau einer besseren und gerechteren Zukunft für alle beizutragen.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, atlanticcollege.org

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel