Prinzessin Anne berührt mit Worten über Prinz Philip: „Mein Vater war mein Lehrer“

Prinzessin Anne berührt mit Worten über Prinz Philip: „Mein Vater war mein Lehrer“

Prinzessin Anne hat viel von ihrem Vater gelernt

„Mein Vater war mein Lehrer, mein Unterstützer, mein Kritiker“ – So hält Prinzessin Anne (70) den verstorbenen Prinz Philip (†99) in Erinnerung. Die Tochter des Herzogen von Edinburgh und der Queen hat ihrem Vater in einem offiziellen Statement rührende Zeilen gewidmet, nachdem ihr Bruder Prinz Charles bereits vor der britischen Presse eine bewegende Rede hielt.

„Er hinterlässt ein Vermächtnis, das uns alle inspirieren kann“

In ihrem Statement beschreibt Prinzessin Anne ihren Vater als „Lehrer, „Unterstützer“ und „Kritiker“. Vor allem wolle sie aber seiner Art zu leben und seinem hingebungsvollen Dienst im Namen der Krone nacheifern. Prinz Philip habe jeden Menschen als eigenständiges Individuum mit besonderen Fähigkeiten betrachtet – und zwar in allen Bereichen des Lebens. Für Prinzessin Anne sei es eine Ehre, in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten. „Wir werden ihn vermissen, aber er hinterlässt ein Vermächtnis, das uns alle inspirieren kann“, schließt sie ihr Statement ab.

Im Video: Prinz Charles tritt mit emotionaler Rede vor die Presse

Prinz Charles bedankt sich im britischen TV für Anteilnahme

Auch Prinzessin Annes Brüder Prinz Charles, Prinz Edward und Prinz Andrew haben bereits öffentlich über den Tod ihres Vaters gesprochen. Prinz Andrew beschreibt Prinz Philip in seinem Statement als „Großvater der Nation“ und verrät auch, wie es Queen Elizabeth II. aktuell geht.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel