“Promi Big Brother”-Sieg ist für Werner Hansch eine “kleine Erlösung”

Der Gewinner der diesjährigen Staffel von "Promi Big Brother", Werner Hansch, spricht im Interview mit spot on news über seine Schulden und seinen Rekord-Sieg.

Im Finale von "Promi Big Brother" in Sat.1 hat Reporterlegende Werner Hansch (82) bewiesen, dass man nie zu alt für eine Herausforderung ist. Laut des Senders ist er durch seinen Sieg bei "PBB" der weltweit älteste Gewinner einer Reality-Show. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news spricht der 82-Jährige über seinen Rekord-Sieg und darüber, wie er mit dem Preisgeld von 100.000 Euro seine Schulden begleichen möchte, die er wegen einer Spielsucht angehäuft hatte, an der er lange Zeit litt. Er wolle "von diesem Geld nicht einen einzigen Euro" nehmen.

Hier können Sie das Buch "’… Alles andere ist Schnulli-Bulli!’: Mein verrücktes Reporterleben" von Werner Hansch bestellen

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn von "Promi Big Brother"! Wie fühlen Sie sich nach der Show?

Werner Hansch: Ich bin ein bisschen müde, können Sie sich ja vorstellen. Die Nacht war kurz und trocken.

Sie sind laut Sat.1 der älteste Gewinner einer Reality-Show weltweit. Macht Sie das auch in gewisser Weise stolz?

Hansch: Weltweit, das ist ja unglaublich. Dass ich so etwas jemals erreichen würde. Es ist natürlich schön für mich, dass ich physisch dazu in der Lage war, diese doch manchmal relativ harten Anforderungen zu erfüllen. Es gibt mir ein schönes Gefühl. Wie ich schon gestern gesagt habe: Ich möchte Menschen, die sich sozusagen in der dritten Lebensphase befinden, zeigen, dass sie sich ruhig häufiger bei "Big Brother" bewerben sollen, wenn sie noch einigermaßen fit sind und etwas zu erzählen haben. Man kann auch im Alter noch gewinnen, wie ich beweisen durfte.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel