Queen Elizabeth II.: Privatleben enthüllt – Sie geht gegen intime Bilder vor

So hat man die Königin noch nie gesehen

Queen Elizabeth II. geht gegen eine alte Dokumentation vor.

In den 1960er Jahren wurde die Royal Family ein Jahr lang von einem Kamerateam begleitet.

Die Aufnahmen zeigen Queen Elizabeth II. und ihre Lieben unter anderem innerhalb des Buckingham Palace.

Eine geleakte Dokumentation begleitet Queen Elizabeth II., 95, und ihre Royal Family in sehr privaten Momenten. Das zeigen die Bilder, die niemand sehen sollte … 

Private Einblicke von Queen Elizabeth II.

Diese Aufnahmen sollte die Öffentlichkeit nie mehr zu Gesicht bekommen: Im Jahr 1969 erschien in England eine Dokumentation mit dem simplen Titel „Royal Family“. Für den Film waren Queen Elizabeth II. und ihre engsten Vewandten ein Jahr lang begleitet worden. Die königliche Familie besucht in den Szenen Balmoral, macht Urlaub auf der Yacht Britannia und ist bei offiziellen Anlässen und Überseereisen hinter den Kulissen zu sehen. Damals war die Doku eine echte Sensation, denn so privat hat man die Royals noch nie erlebt.

 

Royal Family fürchtet Image-Schaden

In knapp zwei Stunden konnten Zuschauer eine echte Familie sehen, die gemeinsam am Esstisch sitzt, sich unterhält und lacht. Drei Jahre später wurde der Film noch einmal ausgestrahlt, doch dann die Wende: Plötzlich ließ der Palast die Dokumentation aus dem Programm nehmen. Angeblich sollen die Bilder das Image der Royal Family schädigen und sie „billig“ aussehen lassen. Der Film wurde weggeschlossen und nie wieder in Gänze gezeigt. Bis jetzt.

Mysteriöses Video der Königin aufgetaucht

Kürzlich lud ein unbekannter Nutzer die Aufnahmen bei YouTube hoch. Dort war sie kurze Zeit für jeden zugänglich, bis die BBC das Video aufgrund von Urheberrechtsverletzungen wieder sperren ließ. Der Zwischenfall soll nun zu einem Konflikt zwischen Sender und Palast geführt haben. Thema des Streits ist, wer darüber bestimmt, wann und wo die Aufnahmen von Queen Elizabeth II. und ihrer Familie gezeigt werden dürfen.

So intim sind die Aufnahmen von Queen Elizabeth

Zu den Bildern, die die königliche Familie unter Verschluss halten wollen, zählen Aufnahmen aus dem Buckingham Palace. Queen Elizabeth II. und der mittlerweile verstorbene Prinz Philip sitzen an ihren Schreibtischen und erledigen Papierkram. Auf einer ihrer Reisen ist die Königin in lässiger Alltagskleidung zu sehen, sie trägt Hosen und ein T-Shirt, kümmert sich um ihre Kinder. 

In Szenen von ihrem Anwesen in Sandrigham fährt Queen Elizabeth II. ihren Nachwuchs über das Gelände, außerdem liefern sich die Kinder eine Schneeballschlacht. Andere Szenen zeigen Prinz Charles, der seinem jüngeren Bruder Andrew geduldig das Cellospielen beibringt. Darüber hinaus bietet die Dokumentation Einblicke in den Buckingham Palace.

Während einige Bereiche des Palastes häufig fotografiert werden, bleiben andere Räume ganz privat. Die Aufnahmen zeigen unter anderem, wie das Personal sich den Wäschebergen widmet, die in dem riesigen Haus anfallen oder das Abendessen diskutiert.

Mehr über die Royals:

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel