Queen ist wieder auf Schloss Windsor – ohne Prinz Philip

Die britische Monarchin ist ist nach der Sommerpause wieder auf Schloss Windsor zurückgekehrt. Nach vielen gemeinsamen Monaten ist sie nun wieder von ihrem Ehemann Prinz Philip getrennt. 

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip: Die beiden sind seit über 70 Jahren verheiratet. (Quelle: imago images / PA Images)

Viele gemeinsame Monate auf Schloss Windsor

Die Corona-Pandemie brachte die Abläufe der beiden Royals, die seit über 72 Jahren verheiratet sind, durcheinander. Mehrere Monate hatten sie seit März – entgegen ihren Gewohnheiten – gemeinsam auf Schloss Windsor in der Nähe von London verbracht. Philip war mit dem Hubschrauber dorthin geflogen worden. Die Queen und ihr Mann sind wegen ihres hohen Alters stark gefährdet in der Corona-Krise und wurden von einem kleinen Kreis von Höflingen umsorgt. Ihren Sommerurlaub verbrachten sie wie gewohnt auf Schloss Balmoral in Schottland.

Größere Veranstaltungen stehen für die Queen in diesem Jahr nicht mehr an. Frühestens 2021 wird sie wieder bei Empfängen und ähnlichen Events im Buckingham-Palast und anderswo zu sehen sein. Diese Entscheidung des Palastes steht ebenfalls im Zusammenhang mit der weltweiten Coronavirus-Krise. Für bestimmte Aufgaben und Verpflichtungen könne sie laut den Berichten aber doch in den Buckingham-Palast nach London kommen. 

  • Thronfolge scheint gesichert: Europas zukünftige Königinnen und Könige
  • Nur drei Personen kennen es: Geheimnis um den Ehering der Queen
  • Sieben Jahre zusammen in Serie : Patrick J. Adams und Meghan: kein Kontakt

Öffentliche Termine werden zur Zeit größtenteils von Herzogin Kate und Prinz William sowie von Prinz Edward und Gräfin Sophie wahrgenommen. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel