Rachel Brosnahan bevorzugt den natürlichen Look

Rachel Brosnahan bevorzugt den natürlichen Look

Rachel Brosnahan folgt einer Hautpflege- und Beauty-Routine, mit der sie sich wie "die beste Version von sich selbst" fühlt.

Die 30-jährige Schauspielerin – die Miriam Maisel in ‘The Marvelous Mrs. Maisel’ spielt – verriet, dass sie als Teenagerin und junge Frau nie Make-up getragen hat, da sie eher ein “sportlicher” Typ war.

Auch heute noch, wenn sie nicht gerade für die Arbeit stark geschminkt ist, bevorzugt Rachel einen eher natürlichen Make-up Look. “Ich bin ein bisschen spät dran mit den Make-up-Sachen. Es hat lange gedauert, bis ich überhaupt gelernt habe, wie man sich schminkt. Jetzt genieße ich es wirklich.” Doch sie fügt hinzu: “Es ist wichtig, nicht zu beurteilen oder sich mit anderen Menschen zu vergleichen… Ich fühle mich am besten, wenn ich ein bisschen mehr wie ich selbst aussehe. Also zielen die meisten meiner Hautpflege- und Schönheitsroutinen darauf ab, die beste Version von mir selbst hervorzubringen.”

Die Rolle der aufstrebenden Stand-up-Komikerin in der Emmy-gekrönten Show habe Brosnahan gelehrt, dass es ein “großes, großes Nein” ist, mit dem Make-up einzuschlafen. “Eine Sache, die ich von der Rolle der Midge gelernt habe, ist definitiv, nicht mit Make-up ins Bett zu gehen. Ich kann mir den Druck nicht vorstellen, den die Frauen in den 1950er Jahren verspürten, und manche Frauen auch heute noch, immer perfekt auszusehen. Es ist nicht gut für die Haut, mit Make-up zu schlafen. Großes, großes, absolutes Nein”, so der Serien-Star im Gespräch mit der ‘Vogue’ weiter.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel