Rapper Logic: 186.000 Euro für eine Pokémon-Karte!

Rapper Logic ist bekennender Pokémon-Fan. Dem 30-Jährigen hat es das Sammelkartenspiel derart angetan, dass er dafür auch keine Kosten und Mühen scheut. Bei einer Auktion soll er für eine besondere Karte nun eine stolze Summe hingelegt haben.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Der bereits in Ruhestand getretene US-Rapper Logic hat sich einen besonderen Traum erfüllt: Der leidenschaftliche Sammler von Pokémon-Karten soll bei einer Auktion ein ganz besonderes Exemplar des Kartenspiels erstanden haben – und dafür 220.000 US-Dollar (umgerechnet rund 186.000 Euro) gezahlt haben.

Rekordsumme für Sammlerstück

Die Newsseite “Cardhops”, die über den Handel mit Sammelkarten informiert, hatte zuerst über die Online-Auktion von “Iconic Auctions” berichtet, jedoch nicht den Namen des Käufers genannt. “TMZ” vermeldete anschließend, dass es sich dabei um Logic handeln soll. Die Karte ist damit das teuerste Nintendo-Sammlerstück, das jemals gekauft wurde.

Es handelt sich dabei um eine seltene Erstausgabe von Pokémon Charizard (deutscher Name: Glurak) aus dem Jahr 1999. Die Karte wurde ohne den in weiteren Ausgaben verwendeten typischen Schatten auf der rechten Seite des Bildes gedruckt.

Das Sammelkartenspiel, das auf den Pokémon-Videospielen von Nintendo aufbaut, wurde im Oktober 1996 in Japan und im Dezember 1998 als “Pokémon Trading Card Game” in Nordamerika veröffentlicht. Seltene Karten erzielen teilweise sehr hohe Auktionspreise.

Es ist nicht die erste größere Summe, die Logic in sein Hobby investiert hat. Auf Instagram postete er kürzlich ein Bild von einer Kartenbox, die er laut eigenen Angaben für 23.000 US-Dollar (rund 19.000 Euro) erstanden hat. In einem Video begutachtet er anschließend die ersten Karten und freut sich wie ein kleiner Junge über seine Errungenschaft.

Als Kind konnte er es sich nicht leisten

In dem Post erklärt er auch, woher seine Pokémon-Leidenschaft herrührt. “Als Kind habe ich Pokémon absolut geliebt, konnte mir die Karten aber nicht leisten. Ich erinnere mich, dass ich sogar versucht habe, Lebensmittelmarken gegen sie einzutauschen”, erzählt er.

Sich jetzt als Erwachsener, der jeden Cent gespart habe, den er verdient hatte, so etwas leisten zu können, sei “wie ein Stück von etwas zurückzukaufen, das ich nie haben konnte – Es geht nicht um das Material, es geht um die Erfahrung.”

Und Logic hat einen prominenten Sammler-Kollegen, der ebenfalls gerne in seine Leidenschaft investiert: YouTube-Millionär Logan Paul soll laut “TMZ” für eine sogenannte Base-Set-Booster-Box von Pokémon 216.000 US-Dollar (rund 183.0000 Euro) hingelegt haben. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Die Kult-Monster erobern das Kino

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel