Romeos Wechsel nach Brentford: Das sagt David Beckham dazu

Romeo Beckham (20) steht ein großer Umzug bevor. Der zweitälteste Sohn des ehemaligen Profikickers David Beckham (47) will in die Fußstapfen seines berühmten Vaters treten. Zuletzt stand er bei Inter Miami, dessen Miteigentümer sein Vater ist, unter Vertrag. Doch jetzt steht für den Sportler ein Vereinswechsel an: Er darf bis zum Ende der laufenden Saison für Brentford B spielen. Aber was sagt eigentlich sein Papa David dazu?

In seiner Instagram-Story teilte der Ex-Star von Real Madrid einen Schnappschuss: Dort steht der stolze Papa mit seinem Sohn und einem Trikot vor dem Trainingszentrum seines neuen Vereins. „Ein aufregender Start ins neue Jahr. Jetzt beginnen die harte Arbeit und der Spaß. Ich bin stolz auf dich, mein Junge!“, schrieb David.

Der ehemalige britische Nationalspieler könnte außerdem bald Miteigentümer seines alten Vereins Manchester United sein. Angeblich soll David „offen für Gespräche“ mit potenziellen Bietern sein. Er könnte sich demnach an einem Konsortium beteiligen, welches den Verein kaufen will. Um die Red Devils zu übernehmen, müssten Investoren allerdings tief in die Tasche greifen: Der Wert des Klubs wird auf umgerechnet acht Milliarden Euro geschätzt, zudem könnte der Preis bei einem Wettbieten noch steigen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel