Royals: Netflix-Überraschung im dänischen Königshaus!

Die News der Woche aus den europäischen Königshäusern in unserem Ticker

Königin Margarethe von Dänemark hat eine ungewöhliche Entscheidung getroffen.

Prinz William und Herzogin Kate sind Opfer eines Diebstahls geworden.

Sängerin Camila Cabello gab zu, dass sie bei einem Besuch im Kensington-Palast etwas hat mitgehen lassen…

Sie hatte auch eine Botschaft für die Cambridges.

Die Royal-News der Woche im Ticker +++ Königin Magarethe wirkt an Netflix-Produktion mit +++ Sängerin gesteht, dass sie aus Kensington-Palast geklaut hat +++

31. August: Dänemarks Königin Margarethe hat einen neuen Job 

Königin Margarethe von Dänemark ist begeisterte Malerin und Illustratorin. Nachdem die Königin schon in früheren Jahren Kostüme für Filme, Serien und das Königliche Dänische Ballett kreiert hatte, zieht es sie nun zum Film. In der Netflix-Produktion “Ehrengard” wird sie das Set-Design übernehmen. Schon seit August laufen die ersten Arbeiten an der Produktion. In dem Fantasy-Märchen, das auf einer Buchvorlage der Autorin Karen Blixen basiert, geht es um eine selbst ernannte Liebesexpertin, die für den Kronprinzen eines Märchenlandes einen Erben finden soll. Wie sich Margarethe als Set-Designerin schlägt, wird man aber erst in ein paar Jahren sehen: 2023 will Netflix den Film herausbringen.

 

30. August: Sängerin klaut aus Kensington-Palast 

Auch die Royals sind vor Dieben nicht sicher. Was jedoch eher selten vorkommt ist, dass der Langfinger eigentlich selbst ein Star ist. Sängerin Camila Cabello enthüllte nun, dass sie schon einmal etwas aus William und Kates trautem Heim geklaut hat! Radio-Moderator Greg James, der sie damals begleitete, erzählte: “Wir waren kurz davor, William und Kate zu treffen und ich sagte: ‘Du musst etwas klauen. Klau etwas….klau den Bleistift!'” Das tat sie Sängerin tatsächlich, berichtet der “Royal Observer”. Doch Greg James erwies sich als schlechter Komplize. Er verpfiff Camila bei den Palastmitarbeiten. Trotzdem gelang es der Sängerin, den Stift aus dem Palast zu schmuggeln. In dem Interview entschuldigte sie sich jedoch bei ihren Opfern: “Es tut mir leid, William, es tut mir leid, Kate.”

Verwendete Quellen: Bunte, The Royal Observer

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel