Rückkehr in die königliche Familie offen

Prinz Harry (38) und sein Bruder Prinz William (40) haben derzeit keinen Kontakt. Das bestätigte der jüngere der beiden im CBS-Interview mit US-Journalist Anderson Cooper (55). Während des Gesprächs über seine Memoiren "Reserve" ("Spare"), die offiziell am 10. Januar erscheinen, fragte Cooper Harry, ob er derzeit mit seinem Vater, König Charles III. (74) und seinem Bruder spreche oder ihnen SMS schicke.

Prinz Harry antwortete: "Äh, derzeit nicht. Aber ich freue mich darauf – ich freue mich darauf, dass wir Frieden finden können." Auf die Frage von Cooper, wie lange es her sei, dass die Geschwister miteinander gesprochen hätten, antwortete Harry: "Eine ganze Weile". "Sprichst du mit deinem Vater?" hakte Cooper nach. "Nein – wir haben schon eine ganze Weile nicht mehr miteinander gesprochen", sagte Harry. "Ähm, nein, in letzter Zeit nicht."

Harry und Meghan wollen sich für Fehler entschuldigen

Obwohl Prinz Harry außerdem sagte, dass er sich nicht vorstellen könne, als vollzeitlich arbeitendes Mitglied der königlichen Familie zurückzukehren, sagte er auch, dass die Kluft geheilt werden könne – aber "der Ball liegt sehr in ihrem Feld".

"Meghan und ich haben immer wieder gesagt, dass wir uns offen für alles entschuldigen werden, was wir falsch gemacht haben. Aber jedes Mal, wenn wir diese Frage stellen, sagt uns niemand die Details oder irgendetwas", sagte er. "Es muss ein konstruktives Gespräch geben, das unter vier Augen stattfinden kann, ohne dass etwas durchsickert", konstatierte Harry.

Cooper antwortete: "Ich nehme an, sie würden sagen: 'Wie können wir Ihnen vertrauen? Woher wissen wir, dass Sie nicht irgendwelche Gespräche, die wir irgendwo führen, in einem Interview preisgeben werden?'" Das alles habe begonnen, als sie die britische Klatschpresse mit Lügen über meine Frau unterrichteten, "bis zu dem Punkt, an dem meine Frau und ich aus unserem Land fliehen mussten", erklärte Harry.

Doch er gab sich auch versöhnlich: "Ich freue mich wirklich darauf, dieses Familienelement wieder zu haben. Ich freue mich darauf, eine Beziehung zu meinem Bruder zu haben. Ich freue mich darauf, eine Beziehung zu meinem Vater und anderen Familienmitgliedern zu haben."

Letzter gemeinsamer Auftritt bei der Beerdigung der Queen

Prinz Harry und Herzogin Meghan (41) waren zuletzt im September 2022 bei der Beerdigung seiner Großmutter Queen Elizabeth II. (1926-2022) wieder mit seiner Familie vereint.

Vor dem Tod der Monarchin reisten der Herzog und die Herzogin von Sussex im Juni von Kalifornien nach Großbritannien, um an einigen Veranstaltungen anlässlich des Platinjubiläums der Königin teilzunehmen. Sie hatten jedoch keinen öffentlichen Kontakt mit Harrys Bruder oder Vater. Später wurde bekannt, dass Harry und Meghan ihre Tochter Lilibet Diana, die im Juni 2021 in den USA geboren wurde, sowohl dem damaligen Prinz Charles als auch Queen Elizabeth privat vorgestellt haben. "Es war ein fantastischer Besuch. Der Prinz war hocherfreut, seinen Enkel zu sehen und seine Enkelin zum ersten Mal zu treffen", sagte eine königliche Quelle damals über das Treffen von Charles mit Lili.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel