Sängerin Jasmin Wagner lässt sich scheiden

Die als Blümchen bekannte Sängerin Jasmin Wagner (40, “Herz an Herz”) hat gleich zu Anfang des Interviews für den Podcast “Grazia Women” über eine große Veränderung in ihrem Privatleben gesprochen: “Ich lasse mich scheiden”, erklärt sie in der an diesem Donnerstag (24. Dezember) veröffentlichten Folge. Seit der Trennung von ihrem Ehemann, dem Schweizer Unternehmer Frank Sippel, verbringe sie viel mehr Zeit mit ihren “Kernfreunden”, was sich wie “nach Hause kommen” anfühle.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Das Scheiden sei eine Sache, die man nicht eben mal machen könne, erklärt die Sängerin weiter. Dazu gehörten ein Scheidungsjahr und einige Hürden, die man nehmen müsse. Wenn das Scheidungsdatum, auf das man hinarbeite, dann da sei, könne sie sich auch eine Scheidungsparty vorstellen. “Man feiert dann das Leben, das voller Erfolg aber auch Scheitern ist, wobei letzteres auch eine Chance sein kann.” Im Idealfall sei es dann so, dass neben langjährigen Freundinnen auch ihr Ex-Mann zur Party kommen könne.

Im Februar 2015 gab sich das Paar das Jawort. Gerüchte um eine Trennung der beiden kamen bereits im vergangenen Sommer auf. Wagner wurde in den 1990er Jahren als Blümchen mit Songs wie “Herz an Herz” oder “Kleiner Satellit” bekannt. Auch als Moderatorin und Schauspielerin war die Künstlerin zu sehen. 2019 feierte sie dann ein Comeback als Blümchen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel