Sarah Harrison in Sorge: Baby Kyla hat Langzeit-Gelbsucht

Das nimmt sie ganz schön mit. Bereits vor einigen Tagen verriet Sarah Harrison (29) ihren Fans, dass sie ihre Tochter Kyla nicht mehr voll stillen kann. Ärzte haben der YouTuberin dazu geraten, dem Wonneproppen hin und wieder das Fläschchen zu geben, da ein Blutwert der Kleinen nicht in Ordnung sei. Während die zweifache Mama zunächst nicht weiter auf das Thema einging, meldet sie sich nun mit einem ehrlichen Geundheitsupdate zu Wort.

“Kyla hat eine Art Langzeit-Gelbsucht und man hat jetzt wochenlang geguckt, woran das liegt”, bringt Sarah ihre Community in ihrer Instagram-Story auf den neuesten Stand. Eine Gelbfärbung der Haut ist bei Neugeborenen nicht selten und bildet sich in der Regel nach einigen Tagen von alleine zurück – das scheint bei Kyla aber nicht der Fall zu sein. Deshalb sei Sarah mit der Kleinen in letzter Zeit oft beim Arzt gewesen. Alle zwei Tage bekomme sie Blut abgenommen – mittlerweile habe Kyla schon ganz blaue Hände und Füße. “Das bricht mir mein Herz, ich kann euch gar nicht sagen, wie viel ich schon geweint habe”, erklärt die 29-Jährige weiter.

Die zahlreichen Tests hätten allerdings bislang nichts ergeben und deshalb gehe man nun davon aus, dass es womöglich an Sarahs Muttermilch liege. “Also, die Werte sind schon besser, aber trotzdem hat mir die Ärztin jetzt eine Stillpause verordnet”, erklärt sie weiter. Da sie eh schon Schwierigkeiten mit dem Abpumpen habe, überlege sie nun, ihr Baby abzustillen. Doch das ist leichter gesagt als getan – denn eigentlich hatte Sarah geplant, ihrem Töchterchen noch länger die Brust zu geben. Für die Gesundheit ihrer Tochter schmeiße sie ihre Pläne aber nur zu gern über Bord.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel