Sarah-Jane Wollny: Deshalb war es wochenlang still um sie

Sarah-Jane Wollny war einige Wochen nicht auf Social Media zu finden. Sie legte eine Pause ein. Nun verrät sie auch den Grund ihrer Abwesenheit: Sie kämpfte gegen ein fieses Virus.

Fans der Großfamilie Wollny waren in großer Sorge um Sarah-Jane. Die 22-Jährige legte nämlich eine vierwöchige Social-Media-Pause ein. Jetzt meldet sie sich aber endlich zurück und verrät, warum sie so lange weg war.

Sarah-Jane Wollny kämpft gegen Krankheit

In ihrer Instagram-Story erzählt Sarah-Jane Wollny: „Ich hatte Pfeiffersches Drüsenfieber.“ Nach vier Wochen sei sie zwar „immer noch angeschlagen, aber auf dem Weg der Besserung“. Bis der Wollny-Spross die Diagnose aber endlich bekommen hat, war es ein schwieriger Weg.

Sie verrät: Bei mir hat es eineinhalb Wochen gedauert, bis ich das endgültige Ergebnis hatte. Ich war bei vier verschiedenen Ärzten, ich war sogar im Krankenhaus und die haben eine falsche Diagnose gestellt…“ Zu welchem Urteil die Ärzte zuerst gekommen sind, erfahrt ihr im Video.

Laut Sarah-Jane war es ein „Auf und Ab und Hin und Her“. Jetzt scheint es für die Wollny-Tochter endlich wieder bergauf zu gehen: „Aber ich bin im Endeffekt froh, dass ich das Gröbste überwunden habe und es mir wieder besser geht.“

Sarah-Jane war übrigens bereits als Baby gesundheitlich gebrandmarkt: Sie war nach der Geburt schwer krank. „Da hatte ich Löcher in der Lunge und habe auch lange um mein Leben gekämpft“, berichtete sie einst in der TV-Sendung ihrer Familie. Zu dieser Zeit hieß es, dass sie nicht mehr als drei Jahre zu leben hätte. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel