Schonungslos ehrlich: Sophia Thiel berichtet von Essanfällen

Sophia Thiel (26) hat eine Essstörung. Das hatte die Influencerin vor wenigen Wochen im Zuge ihres Social-Media-Comebacks öffentlich gemacht. Sie selbst beschrieb ihre Krankheit Bulimia Nervosa als eine Art inneres “Monster”, mit dem sie immer wieder kämpfen muss. Ihre Erfahrungen möchte sie auch mit ihrer Community teilen. Nun erklärte Sophia offen und ehrlich, wie es ist, wenn sie von einem Essanfall übermannt wird.

In einem neuen YouTube-Video las Sophia eine Passage aus ihrem Buch “Come Back Stronger” vor, in der sie von einem dieser Anfälle berichtet: Sie sei vor rund einem Jahr mit dem Auto herumgefahren und habe an Tankstellen, Supermärkten und Bioläden Halt gemacht. “Ich wollte nicht mit einer Unmenge von Schokoriegeln, Keksverpackungen, Bäcktertüten und Eiscreme erwischt werden. Daher dosierte ich die Einkäufe und verschlang das Ganze auf dem Parkplatz oder während des Fahrens”, erinnerte sie sich zurück. Den Müll habe sie zwischendurch immer entsorgt, um ihre “Spuren zu verwischen”.

Stolz sei sie nicht darauf gewesen – im Gegenteil: “Während eines Essanfalls fühlte ich mich sau elend – wie die größte Versagerin, sogar kriminell.” Doch in solchen Momenten habe nichts und niemand sie aufhalten können. “Man steuert wie im Autopilot von Essen zu Essen”, erklärte sie und gab zu: Sie schämte sich unglaublich dafür.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel