"Sehr glücklich": Bibiana Steinhaus hat geheiratet

Zwei Spitzen-Schiris haben sich das Ja-Wort gegeben. Die ehemalige Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat ihrem Lebensgefährten Howard Webb geheiratet.

Die frühere Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hat in der Länderspielpause Ende März ihren Lebensgefährten Howard Webb geheiratet. Das bestätigte die 42-Jährige der Nachrichtenagentur dpa am Montag. Zuvor hatten die “Bild”-Zeitung und Sport1 über die Hochzeit berichtet. Webb ist ein früherer englischer Spitzen-Referee, der 2010 das WM-Finale zwischen Spanien und den Niederlanden (1:0) geleitet hatte.

Steinhaus beendete Ende September ihre Karriere. Die Polizistin war seit 2017 als bislang einzige Frau in der Bundesliga aktiv. Zehn Jahre zuvor hatte sie in der 2. Bundesliga debütiert.

Noch keine Flitterwochen

“Aufgrund der Corona-Verordnung konnten Howard und ich diesen wichtigen Schritt leider nur zu zweit gehen. Nicht einmal Trauzeugen waren gestattet. Flitterwochen gab es natürlich auch noch nicht,” wird Steinhaus in der “Bild” zitiert. Sie sei sehr glücklich und trage nun einen Doppelnamen.

  • Zum Tod von Prinz Philip: Der selbstbewusste Mann hinter der Queen
  • Verzweigter Stammbaum: Prinz Philip und seine deutschen Wurzeln
  • Mit Freundin Scarlett-Lauren: Louis von Luxemburg hat sich verlobt

Sechsmal wurde Steinhaus “Schiedsrichterin des Jahres”, jeweils dreimal vertrat sie Deutschland bei der WM und EM der Frauen. Als Video-Schiedsrichterin ist sie weiter im Einsatz. Sie trägt nun den Namen Bibiana Steinhaus-Webb.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel