"Sex and the City"-Star Willie Garson ist mit 57 gestorben

Fans und Familie trauern um Willie Garson (57). Der Schauspieler war vor allem durch seine Rolle als Stanford Blatch in der Serie Sex and the City bekannt. Er war innerhalb der sechs Staffeln in insgesamt 27 Episoden zu sehen und verkörperte den schwulen besten Freund von Carrie Bradshaw (gespielt von Sarah Jessica Parker, 56). Diesen Sommer haben die Darsteller gemeinsam für ein Sequel vor der Kamera gestanden. Jetzt ist Willie im Alter von 57 Jahren verstorben.

Ein Sprecher der Produktionsfirma HBO sowie Willies Sohn Nathen bestätigten den Tod des Schauspielers. Willie habe laut TMZ zuletzt gegen eine Krebserkrankung gekämpft. Ob die Krankheit der Grund für seinen Tod war, sei jedoch bisher noch nicht bestätigt worden. Die Anteilnahme unter Fans, Freunden und Schauspielkollegen ist groß. Willis Sohn Nathan postete ein gemeinsames Bild auf Instagram und schrieb dazu: „Ich habe dich so lieb Papa. Ruhe in Frieden und ich bin so froh, dass du all deine Abenteuer mit mir teilen konntest und so viel erreicht hast. Ich bin so stolz auf dich.“

Auch Schauspielkollegin Kim Cattrall (65), die in „Sex and the City“ die Rolle der Samantha Jones verkörpert hat, drückte auf Twitter ihre Trauer aus: „Was für traurige Nachrichten und was für ein schrecklicher Verlust für die SATC-Familie. Unser herzliches Beileid und Ruhe in Frieden lieber Willi, xo“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel