Sinead O’Connor will Sterbebegleiterin werden

Sinead O’Connor möchte Sterbende auf ihrem letzten Weg begleiten. Dafür studiert die Sängerin aktuell, wie sie dem „Mojo Magazine“ erzählte. Nebenbei verriet O’Connor auch, dass sie an einem neuen Album arbeitet.

Wörtlich sagte die 53-Jährige: „Ich mache ein Diplom für eine Assistentin im Gesundheitswesen. Ich möchte das sein, was man eine Sterbebegleiterin nennt. Ich hatte einen Freiwilligen-Job in einem Programm in Amerika, das ‚No Veterans Die Alone‘ heißt, was sogar der Name des Albums sein wird, das ich gerade mache. Und die Idee dabei ist, dass man für Soldaten, die keine Familie bei sich haben, die Person ist, die sie begleitet, wenn sie sterben. Das ist etwas, wobei ich sehr stark das Gefühl habe, dass ich das tun möchte.“

Da ein guter Freund von ihr gestorben ist, hat Sinead O‘Connor beschlossen, Pflegerin zu werden.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel