So sieht Claire Phelps aus "Mission Impossible" heute aus

Mit ihrem französischen Charme in “Mission Impossible” faszinierte Emmanuelle Béart damals ein Millionenpublikum. So hat sich die Schauspielerin seitdem verändert.

Mit dem Film knackte der Hollywoodstar damals einen Rekord. Mit “Mission Impossible” hatte der Schauspieler nacheinander fünf Filme gedreht, die in den USA jeweils mehr als 100 Millionen US-Dollar einspielten.

Grande Dame der Leinwand

Doch nicht nur Tom Cruise sorgte in “Mission Impossible” für Begeisterung, sondern auch die Nebenrollen wie Jon Voight, Vanessa Redgrave oder Emmanuelle Béart. Letztere brillierte vor allem mit ihrem französischen Charme. Als Claire Phelps hilft sie in dem Film Ethan Hunt einen CIA-Maulwurf aufzudecken.

“Mission Impossible”: Neben Tom Cruise spielte auch Emmanuelle Béart in dem Actionfilm mit. (Quelle: imago images / Mary Evans)

Emmanuelle Béart war damals 32 Jahre alt und keine Unbekannte. Als Aktmodell in “Die schöne Querulantin” wurde sie fünf Jahre zuvor berühmt. Bei den Filmfestspielen in Cannes bekam sie den Großen Preis der Jury überreicht. Mitte der Neunzigerjahre wurde die Französin nach Catherine Deneuve, Jeanne Moreau und Fanny Ardant als neue Grande Dame der Leinwand gefeiert.

Béart bereut Beauty-Eingriff

Emmanuelle Béart drehte einen Film nach dem anderen, galt als erfolgreichster Filmstar Frankreichs. Mit “Mission Impossible” schaffte sie es dann für kurze Zeit nach Hollywood. Heute ist es ruhiger um die mittlerweile 57-Jährige geworden. Im Kino ist sie kaum noch zu sehen, stattdessen spielt Emmanuelle Béart Theater.

Emmanuelle Béart: Die Schauspielerin ist mittlerweile 57 Jahre alt. (Quelle: imago images / Marilla Sicilia)

Anders als im Film trägt die Schauspielerin ihre Haare wieder blond und deutlich kürzer. Die Zeit scheint an ihr spurlos vorbeigegangen zu sein. Der einstige Kinostar sieht kaum einen Tag älter aus. Das Thema Schönheitsoperation sei für sie kein Tabu. “Man weiß ja nie, vor allem in meinem Beruf als Schauspielerin”, sagte sie mal in einem Interview.

  • 25 Jahre nach dem Kinostart: Das ist aus ”Matilda”-Star Mara Wilson geworden
  • “Eine ewige Göttin”: Claudia Schiffer begeistert Fans mit Urlaubsfoto
  • “Meine Liebe wächst für immer mit dir”: Pierce Brosnan feiert Hochzeitstag

Aus mangelndem Selbstbewusstsein habe sie sich die Lippen aufspritzen lassen. “Die OP wurde total verpfuscht”, gestand sie Jahre später im Gespräch mit “Le Monde”. “Wenn ich meinen Mund gemocht hätte, hätte ich nichts daran machen lassen.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel