Sprühkleber statt Haarspray benutzt: Internet-Star muss ins Krankenhaus

6,3 Millionen Likes bei TikTok, 743.000 Abonnenten bei Instagram – und jetzt weltweite Schlagzeilen wegen eines Missgeschicks, das zum Haareraufen ist. Was ist passiert?

Kleber in den Haaren: TikTok-Star muss in Klinik

Influencerin Tessica Brown musste ins Krankenhaus, weil sie sich in eine missliche Lage gebracht hat. Beim Styling war ihr das folgenschwere Malheur passiert: Weil das Haarspray leer war, griff Brown zu Sprühkleber der Marke Gorilla. Nichtsahnend, dass die neue Frisur anschließend tagelang und bombenfest halten würde.

Nach Fail: “Gorilla Glue Girl” wird weltweit bekannt

Was manche Damen jetzt vielleicht für eine Wunschvorstellung halten, wurde für Tessica Brown zum schmerzhaften Albtraum. Die Haare waren wie fest zementiert, auch nach mehrmaligem Waschen.

Den Fail nutzte Brown aber öffentlichkeitswirksam und machte ihre Peinlichkeit publik. Bei ihren Followern suchte sie als “Gorilla Glue Girl” Rat.

Aber, weil nicht einmal Kokosöl half und selbst ein Rasierer im verklebten Haar nicht greifen konnte, entschied sich Brown für die Fahrt in die Notaufnahme. Die Behandlung: Aceton und steriles Wasser sollen den Kleber jetzt nach und nach aus den Haaren entfernen. Brown hofft, dass sie ihre Haare noch retten kann und im Anschluss doch nicht abrasieren muss.

Lesen Sie auch

Umstyling: Naddel zeigt neue Frisur und sieht mit verändertem Haar ladylike aus

Auch der Hersteller des Sprühklebers hat sich zu Wort gemeldet. “Es tut uns sehr leid, vom unglücklichen Vorfall zu hören, den Miss Brown erlebt hat, als sie unseren Sprühkleber für ihre Haare benutzt hat”, lautet der Tweet. Die Firma begrüße die medizinische Behandlung und wünscht der Influencerin nur das Beste.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel