Stalker nackt im Whirlpool: Charli XCX erwirkt Kontaktverbot

Diese Fanliebe ging Charli XCX (28) eindeutig zu weit. Die Sängerin hatte vor rund sechs Jahren ihren musikalischen Durchbruch und hat sich seitdem eine treue Community aufgebaut. Doch nicht all ihren Followern reicht es, ihr auf Social Media zu folgen, ihre Konzerte zu besuchen oder sich ihre Songs zu kaufen. Einige wollen ihr näher kommen, als ihr lieb ist. Deswegen leitete die Musikerin nun rechtliche Schritte gegen einen Stalker ein.

TMZ liegen Dokumente vor, mit denen Charli eine einstweilige Verfügung gegen einen Mann erwirken wollte. Er soll ihr im Netz bereits mehrfach beunruhigende Nachrichten geschrieben haben. Ende August sei er dann in ihr Apartment in Los Angeles eingedrungen. Die 28-Jährige sei selbst nicht da gewesen, allerdings hätten ihre Überwachungskameras alles aufgezeichnet. So soll sich ihr Stalker unter anderem nackt in ihren Whirlpool gesetzt haben und in ihr Schlafzimmer gegangen sein.

Wie das Magazin weiter berichtet, wurde dem Antrag bereits stattgegeben. Ab sofort darf der besagte Fan sich ihr nur bis auf 100 Meter nähern – ebenso wie ihrem Auto, ihrer Arbeitsstätte oder ihrer Wohnung. So sollten Charli zukünftig beängstigende Situationen wie diese hoffentlich erspart bleiben.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel