Stuhlgang-Storys: Darum ist Serkan Yavuz im Netz so offen

Serkan Yavuz (28) ließ Anfang des Jahres im Netz wortwörtlich die Hosen runter! Der ehemalige Bachelorette-Kandidat hatte seinen Fans im vergangenen Januar von einem Problem berichtet, das ihm schwer zu schaffen gemacht hatte: Er konnte tagelang nicht aufs Klo gehen. Etwas später meldete er sich dann mit guten Neuigkeiten: Zu einem Bild, auf dem nur seine Füße und seine Boxershorts zu sehen waren, gab er preis, sein großes Geschäft endlich “vollbracht” zu haben. Im Promiflash-Interview verrät der 24-Jährige jetzt, warum er seinen Fans die Abenteuer vom stillen Örtchen nicht vorenthalten wollte!

“Ich bin eigentlich schon immer offen auf Instagram gewesen”, erklärt Serkan in einem Gespräch mit Promiflash. Das sei einfach seine Art, er nehme “kein Blatt vor den Mund”. “Ich sage das, was ich denke, wie ich fühle. Da erzähle ich auch mal gerne, wie mein Stuhlgang war. Und wenn ich mal vier Tage nicht ordentlich kacken konnte, dann erzähle ich das gerne”, stellt er amüsiert klar.

“Meine Follower kennen mich auch nur so”, erzählt Serkan. Er sei einfach nicht der Typ, der seinen Fans im Netz eine “heile Welt” vorspielt – stattdessen zeige er ihnen auch mal, wenn es ihm nicht gut geht. Aus diesem Grund hat er kein Problem damit, sie auch an seinen Verdauungsproblemen teilhaben zu lassen. Er betont: “Wenn, dann teile ich alles mit ihnen und nichts Halbes!”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel