The Kinks-Keyboarder Ian Gibbons ist mit 67 Jahren gestorben

Große Trauer um Musiker Ian Gibbons! Der Keyboarder der Band The Kinks verstarb am Donnerstag völlig unerwartet im Alter von 67 Jahren. Von 1979 bis 1996 war er Teil der Rockgruppe – die neben den Beatles, The Who und den Rolling Stones als eine der erfolgreichsten britischen Bands der 1960er Jahre gilt. Die ehemaligen Bandmitglieder nahmen nun rührend Abschied von Ian!

Via Twitter reagierte Sänger Dave Davies auf den Tod seines Kumpels. „Ich bin am Boden zerstört aufgrund des plötzlichen Todes von Keyboardspieler Ian Gibbons“, äußerte sich der Musiker geschockt. Sein Bruder Sir Ray Davies wurde in einem öffentlichen Statement wiefolgt zitiert: „Einfach zu sagen, dass Ian vermisst werden wird, wäre eine Untertreibung. Meine Gedanken sind bei seiner Familie und seinen Liebsten.“

Auch Bandkollege Mick Avory meldete sich in dem Statement zu Wort und blickte auf die gemeinsame Zeit mit Ian zurück: „40 Jahre lang kannte und arbeitete ich mit Ian. Ich werde ihn immer als guten Freund und großartigen Musiker in Erinnerung behalten. Ich werde ihn sehr vermissen.“ Die beiden hatten bis zu seinem Tod zusammengearbeitet.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel