"The Masked Singer": Passen die Dino-Indizien zu Sasha?

Enttarnen diese Hinweise Sasha (49) als den The Masked Singer-Dinosaurier? Das knuffige Urzeitreptil begeistert die Zuschauer der Rateshow von Anfang an mit seinen Hammer-Auftritten. Der Dinosaurier überrascht vor allem immer wieder mit seiner Wandelbarkeit – von Woche zu Woche ist die Gesangsstimme kaum wiederzuerkennen. Viele Fans glauben aber trotzdem, Popstar Sasha erkannt zu haben. Doch passen die Dino-Indizien zu dem Musiker?

Der Dinosaurier isst Pommes
In einem der Indizienclips sieht man, wie der Dino einen Teller Pommes verspeist. Das könnte eine Anspielung auf Sashas Karrierestart sein. Der 49-Jährige sang vor seinem großen Durchbruch nämlich in einer Band, die Junkfood hieß.

Die Box mit einem “A”
In einem weiteren Einspieler ist eine Box mit dem Buchstaben “A” zu sehen. Auch das könnte etwas mit der Musikkarriere des “If You Believe”-Interpreten zu tun haben. Während man ihn in Deutschland vor allem als Sasha kennt, veröffentlichte er seine Musik in den USA unter dem Namen Sasha Alexander. Ob das “A” auf der Box also vielleicht für diesen Künstlernamen steht?

Der Dinosaurier liest in einer Bibliothek
Auch wenn man Sasha eigentlich für seine Musik kennt, machte der Sänger 2009 in einer anderen Branche von sich reden. Damals begleitete er seinen Musikerkollegen Martell Beigang auf einer Lesereise, bei der beide abwechselnd aus Martells Buch “Unverarschbar” vorlasen. Möglicherweise wollten die “The Masked Singer”-Macher darauf anspielen, als der Dino in einem der Clips in einer Bibliothek ein großes Buch liest.

Der Dino beim Dosenwerfen
Auch dieser Hinweis passt zu Sasha: Der Dinosaurier vergnügt sich mit seinen Freunden auf einem Jahrmarkt beim Dosenwerfen. Aber was hat das mit Sasha zu tun? Der Sing meinen Song-Star stammt aus einer Schaustellerfamilie.

“Flexibel bleiben und sich jeder Herausforderung stellen”
Mit diesen Worten beschreibt der Dino sich in einem der Einspieler selbst. Das könnte allerdings auch die perfekte Beschreibung für Sasha sein. In den vergangenen Jahren hat er sich nämlich immer wieder musikalisch neu erfunden. Ob englischsprachiger Pop, Rock ‘n’ Roll oder deutschsprachige Songs – musikalische Herausforderungen scheut Sasha sicherlich nicht.

“Ich habe viele Gesichter”
Der Dinosaurier spricht außerdem von seinen vielen verschiedenen Gesichtern. Damit könnten Sashas viele unterschiedliche Künstlernamen gemeint sein. Er veröffentlichte nicht nur Songs als Sasha und Sasha Alexander, sondern auch als Dick Brave, H.I.M., Nelson Rogers und Sir Prize.

“Der Dino ist nie aus der Mode gekommen”
Diesen Satz sagt ein Insider über den Dinosaurier in einem der Clips. Und auch das lässt sich sehr leicht auf Sasha beziehen. Immerhin ist er mittlerweile schon seit über 20 Jahren in der Musikbranche erfolgreich und landet mit seinen Songs immer wieder in den Charts. Sasha ist also offenbar auch nie aus der Mode gekommen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel

"The Masked Singer": Passen die Dino-Indizien zu Sasha?

Enttarnen diese Hinweise Sasha (49) als den The Masked Singer-Dinosaurier? Das knuffige Urzeitreptil begeistert die Zuschauer der Rateshow von Anfang an mit seinen Hammer-Auftritten. Der Dinosaurier überrascht vor allem immer wieder mit seiner Wandelbarkeit – von Woche zu Woche ist die Gesangsstimme kaum wiederzuerkennen. Viele Fans glauben aber trotzdem, Popstar Sasha erkannt zu haben. Doch passen die Dino-Indizien zu dem Musiker?

Der Dinosaurier isst Pommes
In einem der Indizienclips sieht man, wie der Dino einen Teller Pommes verspeist. Das könnte eine Anspielung auf Sashas Karrierestart sein. Der 49-Jährige sang vor seinem großen Durchbruch nämlich in einer Band, die Junkfood hieß.

Die Box mit einem “A”
In einem weiteren Einspieler ist eine Box mit dem Buchstaben “A” zu sehen. Auch das könnte etwas mit der Musikkarriere des “If You Believe”-Interpreten zu tun haben. Während man ihn in Deutschland vor allem als Sasha kennt, veröffentlichte er seine Musik in den USA unter dem Namen Sasha Alexander. Ob das “A” auf der Box also vielleicht für diesen Künstlernamen steht?

Der Dinosaurier liest in einer Bibliothek
Auch wenn man Sasha eigentlich für seine Musik kennt, machte der Sänger 2009 in einer anderen Branche von sich reden. Damals begleitete er seinen Musikerkollegen Martell Beigang auf einer Lesereise, bei der beide abwechselnd aus Martells Buch “Unverarschbar” vorlasen. Möglicherweise wollten die “The Masked Singer”-Macher darauf anspielen, als der Dino in einem der Clips in einer Bibliothek ein großes Buch liest.

Der Dino beim Dosenwerfen
Auch dieser Hinweis passt zu Sasha: Der Dinosaurier vergnügt sich mit seinen Freunden auf einem Jahrmarkt beim Dosenwerfen. Aber was hat das mit Sasha zu tun? Der Sing meinen Song-Star stammt aus einer Schaustellerfamilie.

“Flexibel bleiben und sich jeder Herausforderung stellen”
Mit diesen Worten beschreibt der Dino sich in einem der Einspieler selbst. Das könnte allerdings auch die perfekte Beschreibung für Sasha sein. In den vergangenen Jahren hat er sich nämlich immer wieder musikalisch neu erfunden. Ob englischsprachiger Pop, Rock ‘n’ Roll oder deutschsprachige Songs – musikalische Herausforderungen scheut Sasha sicherlich nicht.

“Ich habe viele Gesichter”
Der Dinosaurier spricht außerdem von seinen vielen verschiedenen Gesichtern. Damit könnten Sashas viele unterschiedliche Künstlernamen gemeint sein. Er veröffentlichte nicht nur Songs als Sasha und Sasha Alexander, sondern auch als Dick Brave, H.I.M., Nelson Rogers und Sir Prize.

“Der Dino ist nie aus der Mode gekommen”
Diesen Satz sagt ein Insider über den Dinosaurier in einem der Clips. Und auch das lässt sich sehr leicht auf Sasha beziehen. Immerhin ist er mittlerweile schon seit über 20 Jahren in der Musikbranche erfolgreich und landet mit seinen Songs immer wieder in den Charts. Sasha ist also offenbar auch nie aus der Mode gekommen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel