Tiger Woods: So geht es ihm nach seinem Autounfall

Tiger Woods: So geht es ihm nach seinem Autounfall

Nach einem Autounfall ist Golfer Tiger Woods im Krankenhaus operiert worden – er soll "wach und ansprechbar" sein.

Der professionelle Golfer erlitt am Dienstag (23. Februar) bei einem Unfall in Los Angeles offene Trümmerbrüche an seinem Bein, als der 45-Jährige mit dem Auto von der Straße abgekommen und sich mehrfach überschlagen hatte. Den Behörden zufolge ist Woods schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Nun verkündete sein Sprecher ein Update über den Gesundheitszustand des Sportlers.

In einem Statement, das über Social Media geteilt wurde, heißt es: “Er ist derzeit wach, ansprechbar und erholt sich in seinem Krankenhauszimmer. Danke an die wundervollen Ärzte und das Krankenhauspersonal im Harbor UCLA Medical Center, an das Los Angeles County Sheriff’s Department und an die Feuerwehr. Eure Unterstützung und Hilfe ist hervorragend gewesen.” Das Twitter-Posting beinhaltete zudem einen Kommentar von Anish Mahajan, einem Chefarzt des Harbor-UCLA Medical Centers, der Details zu den Verletzungen angab, die Woods erlitt. Anish enthüllte: “Herr Woods erlitt signifikante orthopädische Verletzungen an seinem unteren rechten Bein, die bei einer Notoperation von orthopädischen Trauma-Spezialisten im Harbor-UCLA Medical Center, einer spitzen Unfallklinik behandelt wurden. Der Los Angeles County Sheriff Alex Villanueva hatte zuvor enthüllt, dass er glaubt, dass Tiger “mit viel zu schneller Geschwindigkeit” auf einer Straße fuhr, auf der “zahlreiche Unfälle geschehen”.

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama, die Tennis-Legende Serena Williams und die Sängerin Mariah Carey gehörten zu den Prominenten, die dem Star über ihre Social Media-Plattformen ihre Genesungswünsche schickten. Und auch die Boxlegende Mike Tyson twitterte, dass der Golfstar für seine Kinder und für die Welt wie ein Champion kämpfen solle und sandte dem Sportler seine Liebe und Gebete.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel