Tod mit nur neun Monaten: TV-Arzt trauert um seine Tochter

Dr. Johannes Wimmer ist in tiefer Trauer. Vor mehreren Monaten erschütterte der TV-Arzt die Öffentlichkeit mit dem tragischen Schicksal seiner Tochter Maximilia: Im vergangenen August wurde bei dem Baby ein seltener und sehr aggressiver Gehirntumor diagnostiziert. Nachdem die Familie ihr Kind vor einigen Wochen aus dem Krankenhaus mit nach Hause nahm, starb die Kleine nun im Alter von nur neun Monaten.

Gegenüber Bild verkündete der 37-Jährige die traurige Nachricht: “Maximilia hat sich im Schlaf, geborgen und umsorgt in unserem Bett, auf die Reise zu den Sternen begeben.” Die gesamte Familie habe in Ruhe von dem Mädchen Abschied nehmen können. “Sie hat ihr kleines, geliebtes Leben vollendet und wir werden sie in schönster Erinnerung behalten. Es war ein Leben voller Liebe und Lachen, beides werden wir versuchen, auch für uns in dieser schweren Zeit zu bewahren”, erzählte Wimmer.

Ihre gesamte Familie sei die ganze Zeit über bei ihr gewesen – der Arzt habe während der ganzen letzten Nacht die zierliche Hand seiner Tochter gehalten.Es sei ein ruhiger und würdiger Abschied gewesen. Kerzen hätten gebrannt, außerdem sei Jazzmusik gespielt worden – die habe Maximilia nämlich gerne zum Einschlafen gehört.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel