Trauer um Bob Saget: "Wir haben einen Giganten verloren"

Schock zum Jahresbeginn: US-Star Bob Saget ist völlig überraschend gestorben. Der Schauspieler wurde tot in einem Hotelzimmer in Florida aufgefunden. Jetzt trauert die Hollywoodbranche.

Über die Todesumstände wurde zunächst nichts bekannt. Wie die Behörde im Bezirk Orange County auf Twitter mitteilte, wurden am Unglücksort keine Spuren eines Verbrechens oder von Drogenkonsum festgestellt. Der Standup-Komiker war in Florida auf einer Bühnentour unterwegs gewesen, die ihn bis Juni quer durch die USA führen sollte.

Freunde, Kollegen und Hollywoodstars sind unter Schock. Der Tod der „Full House“-Legende kommt völlig überraschend. Dementsprechend bestürzt zeigen sich nun viele Schauspielerinnen und Schauspieler sowie Comedians über die Nachricht.

„Ich liebe dich so sehr Bobby“

Wie das Magazin „People“ berichtet, haben sich Mary-Kate und Ashley Olsen zum Tod von Saget geäußert. Die Zwillinge spielten in „Full House“ die jüngste Tochter der Familie, waren zwischen 1987 und 1995 abwechselnd für die Dreharbeiten im Einsatz. „Wir sind zutiefst traurig, dass er nicht mehr bei uns ist. Aber wir wissen, dass er weiter an unserer Seite sein wird“, heißt es in einem Statement, das dem Magazin vorlag.

Auch Sagets Freund und Co-Star John Stamos meldete sich zu Wort: „Ich bin gebrochen, geschockt. Ich werde nie wieder so einen Freund wie dich haben. Ich liebe dich so sehr Bobby“, schrieb der Schauspieler und Musiker auf Twitter. Oscar-Gewinnerin Whoopi Goldberg drückte in einer öffentlichen Reaktion ebenso ihr Beileid aus wie US-Komiker Billy Crystal. Dieser schrieb: „Ein großartiger Freund und einer der witzigsten und liebevollsten Menschen, die ich gekannt habe.“

  • Im Ritz Carlton in Florida: Bob Saget ist tot
  • Er lehnt Gendern ab: Von der Lippe wettert gegen Gendern
  • Zusammenbruch und Notarzteinsatz: Désirée Nick hat “kompletten Filmriss“

„Der 8. November war der letzte Tag, an dem ich Bob Saget sah“, schreibt Elias Harger, der Sagets Enkel Max in „Fuller House“ spielte. „Er war ein warmherziger und liebevoller Mann. Ich werde ihn sehr vermissen. Ich stehe buchstäblich unter Schock“, so Harger auf Instagram. Auch unter den Fans sitzt der Schock tief. Von einem „großen Verlust“, „tiefer Trauer“ und „gebrochenen Herzen“ ist die Rede und ein anderer schreibt: „Wir haben einen Giganten verloren.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel