"Traumfrau gesucht"-Kandidat Dennis Schick ist verschuldet

Durch das Datingformat „Traumfrau gesucht“ wurde er zum TV-Star. Doch die Corona-Pandemie hat Kultkandidat Dennis Schick finanziell hart getroffen. Sogar der Gerichtsvollzieher klopft schon an die Tür.

Nur noch 3,35 Euro auf dem Konto

Am 14. Juni 2021 musste das TV-Sternchen einen Offenbarungseid vorlegen, wie die „Bild“-Zeitung berichtet. Sein Finanzstatus: 3,35 Euro auf dem Konto, 60 Euro Bargeld. Zudem lag eine Kontopfändung über 1.000 Euro vor. Und es kommt noch dicker: Allein zwölf Gläubiger sollen bei ihm finanzielle Forderungen geltend machen, die Schick allerdings nicht bedienen kann. Einige Gläubiger sollen Gerichtsvollzieher und Inkasso-Büros beauftragt haben, um ihre Forderungen einzutreiben.

Schick selbst bestätigt den finanziellen Engpass, hat aber auch eine Begründung dafür: „Es ist richtig, dass ich eine Vermögensauskunft abgegeben habe, weil ich Gläubiger nicht mehr bezahlen konnte“, so Schick gegenüber dem Boulevard-Blatt. „Ich hatte durch die Corona-Krise einen fünfstelligen Ausfall meiner Einnahmen. Das Problem war, dass viele meiner Kunden mich nicht mehr bezahlen konnten, ich muss bis heute meinen Honoraren hinterherlaufen. Das hat diesen Teufelskreis ausgelöst.“

  • „James Bond“-Star : 007-Star wurde sexuell belästigt
  • Schönheitswettbewerb: Sie ist “Miss Universe 2021“
  • Schwanger nach Dream Date?: “Bachelor in Paradise“: Er wird Vater

Schick arbeitet in einer Medien-Management-Firma. So langsam würden die Geschäfte wieder anlaufen, wie er erklärt. „Ich bin zuversichtlich, dass ich im nächsten Jahr wieder schuldenfrei sein kann.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel