Trump muss nach Infektion mehrere Tage in Klinik bleiben!

Muss sein Umfeld sich doch Sorgen um Donald Trump (74) machen? Am Freitag teilte der amtierende US-Präsident mit, dass seine Frau Melania (50) und er positiv auf das aktuell grassierende Coronavirus getestet worden sind. Um die Infektion auszukurieren, begaben sich der Republikaner und seine Gattin sofort in Quarantäne. Als Vorsichtsmaßnahme wurde der Politiker wenig später in eine Klinik gebracht, denn: Er zählt zur Risikogruppe der Infektionskrankheit. Nachdem sein behandelnder Arzt gestern noch betont hatte, es gehe Trump “gut”, soll sein Zustand sich nun verschlechtert haben.

Wie CNN berichtet, äußerte ein Berater ernsthafte Sorge um seinen Präsidenten. “Es ist ernst”, wird der Vertraute zitiert. Trump soll sehr müde und abgekämpft wirken und Probleme mit dem Atmen haben. Aus diesem Grund müsse der 74-Jährige nun definitiv für einige Tage im Krankenhaus bleiben. In der letzten offiziellen Bekanntgabe des Weißen Hauses hieß es noch, dass es keinen Grund gebe, bereits in Panik zu verfallen. Sein Zustand sei noch nicht alarmierend oder lebensbedrohlich.

Auch Trumps letztes Lebenszeichen wirkte nicht allzu besorgniserregend. “Es geht mir gut, denke ich. Liebe!”, beteuerte das Staatsoberhaupt auf Twitter. Jedoch liegt dieser Beitrag auch schon wieder einen halben Tag zurück. Nach aktuellen Erkenntnissen kann die aus dem Virus resultierende Krankheit Covid-19 einen sehr rapiden Verlauf haben.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel