‘Um Himmels Willen’-Star Janina Hartwig nimmt Abschied: ‘Es wurde viel geweint’

In 199 Episoden stand Janina Hartwig als “Schwester Hanna” für die Serie “Um Himmels Willen” vor der Kamera. Doch damit ist jetzt Schluss, die letzte Klappe ist gefallen und die ARD-Erfolgsshow damit beendet. Ab dem 30. März läuft die finale Staffel. Für Janina Hartwig war der letzte Drehtag nicht einfach, wie sie erzählt.

Janina Hartwig fiel der letzte Drehtag bei “Um Himmels Willen” nicht leicht

“Es wurde wirklich viel geweint. Ich habe Champagner ausgegeben und wir standen noch zusammen und haben etwas am Set gegessen”, sagt die Schauspielerin im Gespräch mit “Bild”. “Doch irgendwann muss man so professionell sein, das Set und das Kloster leer räumen und die Kostüme einmotten.” Dem Team von “Um Himmels Willen” sei das aber nicht leichtgefallen.

Warum wird “Um Himmels Willen” eingestellt?

Fast 20 Jahre lang lief die ARD-Serie sehr erfolgreich und erfreute sich bei Fans großer Beliebtheit. Trotzdem entschieden die Sender-Verantwortlichen, keine neue Staffel mehr zu produzieren.

Für Janina Hartwig eine richtige Entscheidung, wie sie sagt: “Die Verantwortlichen der ARD haben sich gefragt, wie kann die Serie weitergehen? Und sie hatten dann auch den Mut, zu sagen: Es ist die 20. Staffel, wir haben über 250 Folgen gedreht, wir nehmen das zum Anlass und beenden es auf einem hohen Niveau.”

Lesen Sie auch

Stephanie von Pfuel spricht über toten Sohn Charly: “Die Trauer bleibt für …

Janina Hartwig über Fritz Wepper: “Wünsche ihm alles erdenklich Gute”

Mit Serien-Kollege Fritz Wepper, der seit der ersten Folge bei “Um Himmels Willen” dabei war, hat Janina Hartwig im Laufe der Zeit viele gemeinsamen Szenen gedreht. Für ihr Spiel wurden die beiden mit Preisen wie die “Goldene Henne” und einem “Bambi” ausgezeichnet. Aktuell scheint es Fritz Wepper gesundheitlich allerdings nicht gut zu gehen. Er befindet sich seit vergangener Woche im Krankenhaus.

Über seinen Gesundheitszustand sagt Janina Hartwig: “Ich habe gehört, dass sich Fritz auf dem Wege der Besserung befindet, was mich riesig freut. Ich wünsche ihm alles erdenklich Gute und freue mich schon darauf, wenn ich mit ihm auf dem nachzuholenden Abschlussfest von ‘Um Himmels Willen’ anstoßen kann.”

Ihre neu gewonnene Freizeit will Janina Hartwig jetzt nutzen, um endlich mal ihre Englisch-Kenntnisse aufzufrischen. Als ehemaliges DDR-Kind habe sie die Sprache nie gelernt. Ab Oktober will sie dann wieder als Schauspielerin durchstarten und in München auf der Theaterbühne stehen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel