Ungeahnter Millionengewinn bei Gemälde-Versteigerung

Es ist nicht gerade so, als ob Hollywood-Star Angelina Jolie, 45, das Geld wirklich brauchen würde, aber wer freut sich nicht über einen unerwarteten Geldregen? Offenbar wollte Angelina Jolie das ehemalige Geschenk ihres Ex Brad Pitt, 57, einfach nur aus dem Blickfeld ihrer Villa in Los Angeles entfernen. 

Angelina Jolie: Millionen-Gewinn bei Verkauf von Brad Pitts Geschenk

Die Schauspielerin ließ das Originalgemälde des legendären britischen Premierministers Winston Churchill (1874 – 1965) jetzt mit einem unvorhersehbaren Gewinn versteigern. Das Auktionshaus Christies in London bot das marokkanische Landschaftsbild für unglaubliche 11,6 Millionen US-Dollar, umgerechnet etwa 9,92 Millionen Euro, an.

Neuer Rekord für Churchill-Original

Brad Pitt soll das Original im Jahre 2011 bei einem Kunsthändler in New Orleans für 2,95 Millionen US-Dollar – umgerechnet etwa 2,45 Millionen Euro – erstanden haben, bevor er es Angelina schenkte. Experten des Auktionshauses Christies schätzten den Verkaufswert vor der Versteigerung auf etwa 3,4 Millionen US-Dollar – umgerechnet etwa 2,83 Millionen Euro, was auch schon ein netter Zugewinn gewesen wäre.

Es ist unklar, wer das Gemälde ersteigert hat. Aber eines ist sicher: Der Preis von 11,5 Millionen US-Dollar ist ein neuer Rekord für ein Churchill-Original und übertrifft den bisherigen Rekord von rund 2,5 Millionen US-Dollar. Ob Angelina ihrem Ex Brad Pitt etwas von den Millionen abgibt?

Verwendete Quellen: TMZ, USA Today

Stars in diesem Artikel

Angelina Jolie

Brad Pitt

  • Angelina Jolie
  • Brad Pitt
  • Winston Churchill

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel