US-Reality-TV-Star Tammy Slaton outet sich als pansexuell

Tammy Slaton spricht nun offen über ihre Sexualität. Die Reality-TV-Darstellerin ist seit 2020 ein Teil des Casts der US-amerikanischen Fernsehshow “1.000-lb Sisters”. In dem Format begleitet ein Kamerateam zwei stark übergewichtige Schwestern, die beide jeweils knapp 450 Kilo auf die Waage bringen. Eine der beiden ist Tammy. In einem Trailer der neuesten Episode ist nun zu sehen: Die Blondine outet sich als pansexuell!

Während eines gemeinsamen Restaurantbesuchs mit ihrem Freund Jerry, den Tammy schon zwei Jahre lang datet, ihrer Schwester Amy und deren Mann Michael eröffnet sie: Sie identifiziere sich als pansexuell. “Es bedeutet, Liebe ist Liebe. Es heißt, ich würde mit jedem ausgehen, egal ob derjenige transgender, hetero oder schwul ist”, erklärt die US-Amerikanerin. Vor allem die Reaktion ihres Partner habe sie sehr glücklich gemacht, da er ihre Neuigkeit “ziemlich gut aufgenommen” habe. Denn Jerry versicherte ihr, dass er sie so oder so weiterhin lieben würde.

In einem Interview, das später in der Folge zu sehen ist, führt Tammy dann aus, wie sie zu der Erkenntnis kam, dass sie pansexuell ist. Sie erzählt, dass sie eigentlich gedacht habe, sie sei bisexuell – doch bei einem Gespräch mit einer Freundin, die pansexuell ist, habe sie gemerkt: Sie steht nicht nur auf Männer oder Frauen, sondern das Geschlecht eines potenziellen Partners spielt für sie keine Rolle.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel