Vor Trennung dachte Liam, er bleibt für immer Mileys Mann

Wie schlecht geht es ihm wirklich? Erst vor wenigen Tagen hatte sich diese traurige Nachricht herumgesprochen: Rund neun Monate nach ihrem Jawort gaben Liam Hemsworth (29) und Miley Cyrus (26) bekannt, getrennte Wege zu gehen. Während die Sängerin knutschend mit Kaitlynn Carter abgelichtet wurde, soll sich der Schauspieler in Australien von seinem Liebeskummer ablenken – und das plötzliche Beziehungsaus scheint ihn sehr mitzunehmen: Liam wollte für immer mit Miley zusammenbleiben.

Gegenüber Hollywood Life plaudert ein Insider aus, dass Liam die Zeit mit seiner Familie sehr genieße: „Das ist die beste Medizin für ihn, wenn er völlig fertig ist.“ Die Trennung sei alles andere als leicht für den Hollywoodstar. „Er dachte, er wäre für immer mit Miley zusammen, aber er hat akzeptiert, dass es nicht sein soll“, erklärte die Quelle weiter. Die Musikerin und der Hunger Games-Darsteller würden sich noch immer sehr lieben, also wisse man nicht, was in der Zukunft passieren könne: „Aber im Moment sind sie fertig miteinander und es sieht so aus, als würde es wahrscheinlich dabei bleiben.“

Die Turtel-Fotos seiner Noch-Ehefrau mit Kaitlynn blieben offenbar auch Liam nicht erspart. „Die Bilder von Miley, wie sie mit Kaitlynn rumfummelt, waren für ihn ein wenig irritierend. Aber er ist nicht böse“, stellte der Informant klar. Miley und er seien zu dem Zeitpunkt nicht mehr zusammen gewesen, sie dürfe demnach küssen, wen sie wolle.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel