Während "Let's Dance"-Zeit: Ekat hatte "keine Freunde"

Die Let’s Dance-Zeit war für Ekaterina Leonova (33) kein Zuckerschlecken! Die Profitänzerin wirbelte mit ihren Promi-Schützlingen in der erfolgreichen RTL-Sendung von 2013 bis 2019 gekonnt übers Parkett und wurde dafür gleich mehrmals ordentlich belohnt: Sowohl mit Gil Ofarim (38) als auch mit Ingolf Lück (62) und Pascal Hens (40) holte sie den ersten Platz. Wer denkt, dass die “Let’s Dance”-Zeit für die 33-Jährige deshalb nur schön war, der täuscht sich: Ihr Privatleben litt damals nämlich sehr unter ihrer Show-Teilnahme!

In einem Instagram-Livechat mit ihren ehemaligen Kollegen Oana Nechiti (32) und Erich Klann (33) geht Ekat jetzt auf die Frage ein, ob sie “Let’s Dance” vermisse und antwortet sehr ehrlich, dass ihr die Pause gutgetan habe. Sie sei zuvor nämlich immerzu im Stress gewesen und habe das “Leben außerhalb vom Tanz” nicht mehr gekannt: “Da gab es nichts anderes. Es gab keine Freunde”, erklärt die Sportlerin.

Zu Beginn ihrer “Let’s Dance”-Zeit war Ekat noch mit ihrem damaligen Freund Paul zusammengewesen, durch den sie überhaupt bei der Show gelandet war – nachdem die beiden sich dann jedoch getrennt hatten, fühlte sie sich offenbar oft alleine und sich gefragt: “Ey hab’ ich überhaupt Freunde? Hab’ ich jemanden, der mit mir ins Kino geht?”, verrät die Beauty.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel