Wegen Date mit Frau: Megan Barton Hanson homophob beschimpft

Megan Barton Hanson (26) enthüllt ihre schlimmen Erfahrungen mit Mobbing! Die Love Island-Bekanntheit hatte sich 2019 vor ihrer Community als bisexuell geoutet: Die Britin steht sowohl auf Männer als auch auf Frauen. Seit dem Coming-out kann die Reality-TV-Darstellerin ihre sexuelle Orientierung endlich offen ausleben – doch anfangs gestaltete sich das als schwer: Als Megan ihr erstes Date mit einer Frau zugesagt hatte, wurde sie homophob beleidigt!

Diese Situation schilderte sie nun in einer Folge des Podcasts “You Come First”: So habe sie sich lange vor ihrem Coming-out bei einer lesbischen Datingseite angemeldet und dort ein Mädchen kennengelernt. Nachdem die beiden sich verabredet hatten, sei die damalige Freundin ihres Bruders hereingeplatzt: “Es hat sich also herausgestellt, dass du mit einem Mädchen ausgehst, mit dem ich arbeite. Gibst du jetzt also zu, dass du eine große, fette Lesbe bist?“, habe ihre Schwägerin in spe sie dann überrumpelt.

Megan erinnerte sich weiter, dass sie sich nach diesem Erlebnis total geschämt und von sämtlichen Datingseiten abgemeldet habe. “Stellt euch vor, ich hatte das erste Mal genug Selbstvertrauen, um ein Mädchen zu treffen. Und dann kommt sie, die mir so nahe steht, und ist so homophob und unhöflich!”, beschrieb sie das Gefühl.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel