Wegen "Tiger King"-Hate: Carole Baskin bricht in Tränen aus!

So hart trafen die Hasskommentare Carole Baskin (59)! Die Netflix-Dokumentation Tiger King hatte Anfang dieses Jahres weltweit für einen Hype und große Furore gesorgt: Dabei hatte die Zuschauer nicht nur das exzentrische Leben des Ex-Privatzoobesitzers Joe Exotic (57), sondern auch die Geschichte seiner Erzfeindin Carole an die Fernsehbildschirme gefesselt. Allerdings war die Tierschützerin daraufhin vor allem mit Anschuldigungen und Kritik konfrontiert worden – und das setzte der 59-Jährigen so richtig zu: Carole sprach jetzt im TV über den Hate und brach dabei in Tränen aus!

In der vergangenen Folge des US-amerikanischen Let’s Dance-Pendants Dancing with the Stars wehrte sie sich gegen die Kritik – Carole ließ ihren Emotionen freien Lauf und betonte: “Ich bin ganz und gar nicht die Person, die in ‘Tiger King‘ porträtiert wurde. Ich bin nicht diese geldgierige, nach Gold grabende, mörderische Person.” Sie bezeichnete die Darstellung ihres Wesens in der beliebten Doku sogar als “Ermordung ihres Charakters”.

Ihre Teilnahme an der TV-Show “Dancing with the Stars” wolle Carole jetzt nutzen, um ihren Namen reinzuwaschen. Sie plane, die Zuschauer von ihrer Persönlichkeit und ihrem Aktivismus zu überzeugen. “Ich bin der Typ Mensch, der hinter jedem her sein wird, der Tiere missbraucht”, erklärte sie und merkte an: “Ich höre nicht auf, bis ich einen legalen Weg finde, damit es aufhört.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel