William verrät: So geht es Prinz Philip nach Klinik-Schock

Wie ernst steht es tatsächlich um Prinz Philip (99)? Der Ehemann von Queen Elizabeth II. (94) versetzte alle in große Sorge: Er wurde vor wenigen Tagen in ein Krankenhaus gebracht. Zunächst sollte es sich nur um eine Vorsichtsmaßnahme handeln, doch dann wurde sein Klinikaufenthalt über das Wochenende verlängert und auch sein Sohn Prinz Charles (72) besuchte ihn vor Ort. Nun gibt sein Enkel Prinz William (38) ein Statement zu der körperlichen Verfassung von Prinz Philip ab.

Wie The Sun berichtet, wurde der Mann von Herzogin Kate (39) gefragt, wie es seinem Großvater mittlerweile geht. “Ja, ihm geht es gut. Die Ärzte haben ihn im Auge”, antwortete William. Was genau dem 99-Jährigen fehlt und wann er wieder nach Hause kommen kann, ist allerdings nach wie vor nicht bekannt. Mittlerweile ist er bereits seit sechs Nächten in der Klinik. Er hatte sich in ärztliche Behandlung gegeben, nachdem er sich laut Medienberichten unwohl gefühlt hatte.

Was die Royal-Fans vor allem beunruhigt: Prinz Harry (36), der mit seiner Familie in den USA lebt, hat sich in Quarantäne begeben. Laut Mirror bereitet er sich damit also auf einen Ernstfall vor, um schnell nach England fliegen zu können. Für eine schnelle Abreise soll sogar schon ein Privatjet bereitstehen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel