Zoff um „Faneteria“-Gemälde: Andreas und Caro Robens wollten Danni Büchner „nicht ärgern“

Zoff um „Faneteria“-Gemälde: Andreas und Caro Robens wollten Danni Büchner „nicht ärgern“

Caro & Andreas Robens verteidigen ihren Seitenhieb

Versöhnung oder Nachlegen?

Eines haben Caro und Andreas mit ihrer Mal-Aktion in der ehemaligen „Faneteria“ definitiv erreicht: Reichlich Aufmerksamkeit. Beim Renovieren und Umbauen des Lokals, was schon bald ein „Iron Diner“ sein soll, haben sie Daniela Büchner auf dem berühmten Wandgemälde mit Jens Büchner nämlich Vampirzähne verpasst. Für viele Fans ein respektloses Verhalten, wie zahlreichen Insta-Kommentaren zu entnehmen ist. Caro und Andreas betonen im RTL-Interview jetzt, dass sie Danni damit „nicht ärgern“ wollten. Den einen oder anderen nächsten Seitenhieb können sie sich aber trotzdem nicht verkneifen, wie wir oben im Video zeigen.

Danni reagierte gelassen auf den Seitenhieb

Daniela Büchner hat durch das Liebes-Chaos mit Ennesto Monté aktuell eigentlich schon genug um die Ohren. Offenbar hat sie deshalb auch einfach keine Lust auf Provokationen und Konfrontationen. Auf Instagram reagierte sie zwar auf ihre frisch verpassten „Vampirzähne“ – blieb dabei aber gelassen. „Ob Jens mich mit Vampirzähnen gut gefunden hätte?“, scherzt sie und meint dann: „Ich denke, wir sollten alle respektvoll miteinander umgehen.“ Recht hat sie.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel