Ben Whishaw über die Dreharbeiten zu "No Time To Die"

Ben Whishaw fand die Dreharbeiten zu ‚No Time To Die‘ eine „schwierige Reise“, was zum Teil an der Vorliebe des Regisseurs Cary Fukunaga für eine „improvisierte Arbeitsweise“ lag.

Der 40-jährige Schauspieler hat seine Rolle als Q im neuesten James-Bond-Film wieder aufgenommen – der nun im April 2021 in die Kinos kommen soll, nachdem er wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr verschoben wurde -, findet es aber schwierig, über den Film zu sprechen, vor allem, weil er nie ein vollständiges Drehbuch erhalten hat und wegen der Arbeitsweise von Regisseur Cary Fukunaga.

Er sagte in einem Interview: „Ich darf nicht sagen, was in der Geschichte passiert, und selbst wenn ich es dürfte, könnte ich es nicht, wegen der Art und Weise, wie es passiert ist. Aber ich kann sagen, dass ich ihm sehr spät im Film eine Technologie gebe, die ihm hilft.“

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel