Das liebt "Alles was zählt"-Ania Niedieck an ihrer TV-Rolle

Mittlerweile verkörpert Ania Niedieck (37) bereits seit einem Jahrzehnt in der RTL-Daily Alles was zählt die intrigante Isabelle Reichenbach. Da die Schauspielerin im September 2019 ihr zweites Kind zur Welt gebracht hat, machte sie allerdings eine mehrmonatige Babypause. Im vergangenen Juli kehrte sie dann zur Freude vieler Fans vor die Kamera zurück. Obwohl die Isabelle-Darstellerin als Biest der Serie gilt, kann sie sich offenbar aber nicht vorstellen, einen anderen Charakter zu verkörpern. Doch was genau begeistert Ania denn so sehr?

“Seit 10 Jahren darf ich Isabelle spielen und ich liebe es. Isabelle gibt nie auf. Sie lässt sich immer etwas einfallen, egal wie hoffnungslos die Situation ist”, verriet die 26-Jährige nun auf Instagram. Doch das Serien-Biest ist nicht gerade die Sympathieträgerin der beliebten Vorabendserie und sorgt durch ihre intrigante und selbstverliebte Art nicht selten für Zoff. “Sie trifft nicht immer die besten Entscheidungen, aber genau deshalb macht es so einen Spaß, die Figur zu spielen”, erklärte die Zweifach-Mama.

Besonders überraschend ist dann, dass Ania zunächst gar nicht für die Rolle der Isabelle zum Casting ging. Promiflash verriet sie 2018: “Bevor ich die Rolle Isabelle bekommen habe, war ich für ein Casting für eine andere Rolle da. Die Rolle habe ich damals aber nicht bekommen.” Bevor sie zum Serien-Bösewicht wurde hatte Ania tatsächlich für den Seriencharakter Katja Bergmann (schließlich gespielt von Anna-Katharina Samsel, 35) vorgesprochen!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel